medico-Blog

Annäherung an die Welt

Politik

Ein Corona-Manifest

Da die Pandemie alle Aspekte des Lebens betrifft, braucht es eine weitreichende Selbstverpflichtung der Regierungen im Umgang mit der Coronakrise. Von...

12.05.2020
Flüchtlingslager Ein El Hilweh, Libanon
Libanon

Kleines Land, groß wie die Welt

Flucht und Migration, Armut und Aufstand: Im Libanon verdichten sich zahllose globale Realitäten. Mitten im Handgemenge setzen sich...

Von Mario Neumann | 12.05.2020
Afghanistan

Erinnern und dokumentieren

In Kabul wurde ein Museum für die Opfer von Krieg und Gewalt eröffnet. Es beruht auf der Erinnerungsarbeit von AHRDO. Die medico-Partnerorganisation hat...

Von Thomas Rudhof-Seibert | 12.05.2020
Antisemitismus-Vorwurf

Neokoloniales Denken

Die Angriffe gegen Achille Mbembe im Namen der Antisemitismus-Bekämpfung sind im wahrsten Sinne ver-rückt.

Von Katja Maurer | 24.04.2020
Corona und Geflüchtete

Zweierlei Maß

Wenn man davon ausgeht, mit den Flüchtlingen auch die Seuche ausgrenzen zu können, ist das ein rassistischer Trugschluss.

Von Ramona Lenz | 23.04.2020
Coronakrise

Ballhausschwur des 21. Jahrhunderts

Wenn mit der Krise als Argument erneut die Menschenrechte hintangestellt werden – was setzen wir dem entgegen?

Von Thomas Rudhof-Seibert | 22.04.2020
Syrien-Prozess

Ein erster Schritt

Wenn heute in Koblenz der Prozess gegen zwei Mitarbeiter des syrischen Geheimdienstes eröffnet wird, passiert in der deutschen Provinz Historisches. ...

Von Till Küster | 22.04.2020
Moria

Bewusstes Sterbenlassen

Die EU und Deutschland nutzen die Coronakrise, um die Menschen an ihren Grenzen im Dreck zu Grunde gehen zu lassen.

Von Ramona Lenz | 16.04.2020
Palästina

Eingesperrt in der Gegenwart

Zwischen lock-down und humanitärer Verantwortung: Eindämmung des Virus unter Bedingungen der Besatzung.

Von Riad Othman | 09.04.2020
Migration

Die tödlichen Grenzen der Solidarität

Für die Rechte von Geflüchteten – jetzt erst recht.

Von Ramona Lenz | 09.04.2020