Termine und Veranstaltungen

Veranstaltung verpasst? Mitschnitte vergangener Veranstaltungen und andere Videos finden Sie auf dem medico-Youtube-Kanal.

08.11.2021 - 31.01.2022 | Online

Turbulente Psyche[n]

Turbulente Psyche[n]

Affekte und Kämpfe in der Pandemie. Ringvorlesung im Wintersemester 2021/22 mit transnationalen Referent:innen.

07.12.2021 | Frankfurt

„Der Welt mitteilen, was los ist“

„Der Welt mitteilen, was los ist“

+++ ABGESAGT +++ Die Veranstaltung findet zu einem späteren Zeitpunkt statt +++ Gesprächsabend mit dem Menschenrechtsaktivisten Abdul Ghafoor zur Lage in Afghanistan

16.12.2021 | Frankfurt

Der NS und wir. Eine Spurensuche im Heute

Der NS und wir. Eine Spurensuche im Heute

Der Utopische Raum. Vortrag und Gespräch mit den Ausstellungskurator*innen Angela Jannelli und Gottfried Kößler, Historisches Museum Frankfurt

27.01.2022 | Frankfurt

Erinnern heißt verändern!

Erinnern heißt verändern!

Der Utopische Raum. Gespräch mit Nuran David Calis, Theaterregisseur, Newroz Duman, Initiative 19. Februar Hanau, und Onur Suzan Nobrega, Soziologin

24.02.2022 | Frankfurt

Die Welt lesbar machen

Die Welt lesbar machen

Der Utopische Raum. Wege zu einem literarischen Kosmopolitismus mit Hadija Haruna-Oelker, Journalistin, Haytham El-Wardany, Schriftsteller, Sandra Hetzl, Agentin für arabische Literatur, Ilija Trojanow, Schriftsteller u.a.

10.03.2022 | Frankfurt

Gedenken für die Gegenwart – Der Genozid an den Armenier*innen

Gedenken für die Gegenwart – Der Genozid an den Armenier*innen

Der Utopische Raum. Kollektiv Ararat, Jeanette Ehrmann, Elke Sh. Hartmann und Veronika Zablotsky im Gespräch

21.04.2022 | Frankfurt

Wie im Westen so auf Erden?

Wie im Westen so auf Erden?

Der Utopische Raum. Aram Ziai, Politikwissenschaftler an der Universität Kassel über dekoloniale Alternativen zur herrschenden Entwicklungspolitik

12.05.2022 | Frankfurt

Menschenrechte als Weltbürger*innenrechte

Menschenrechte als Weltbürger*innenrechte

Der Utopische Raum. Franziska Martinsen, Politikwissenschaftlerin an der Leibniz Universität Hannover über das Recht auf Teilhabe jenseits nationalstaatlicher Zugehörigkeit