Kampf um soziale Rechte

Unsere Projekte in Brasilien

Unsere Partnerorganisationen in Brasilien streiten seit Jahrzehnten für Demokratie und soziale Rechte. Die Landlosenbewegung kämpft mit großangelegten Besetzungen von brachliegenden Geländen für das Recht auf Land und dessen kollektive, ökologische Bewirtschaftung. Im Norden Brasiliens verteidigen die indigenen Ka'apor auf ihrem Territorium den verbliebenen Regenwald gegen Holzfäller und Agrarindustrie. In den Favelas und Randbezirken der Städte streitet die Bewegung der Wohnungslosen mit Besetzungen und öffentlichen Aktionen konsequent für das Recht auf Wohnraum und die Organisierung der Notleidenden.

Die Gesundheitsbewegung cebes kämpft für das Recht auf bestmöglichen Zugang zu Gesundheit, das auf ihre Initiative hin zwar in der Verfassung verankert wurde, aber durch die Bevorzugung des privaten Sektors jeden Tag konterkariert wird. Währenddessen ermöglicht das unabhängige Nachrichtenportal "Outras Palavras" den breiten Zugang zu anderen Informationen als in den Zeitungen und Fernsehkanälen der Medienkonzerne, die Unterseite "Outra Saúde" fördert den kritischen Diskurs zu Gesundheitsthemen.

Unter Bolsonaro ist nicht nur die Projektarbeit unserer Partnerorganisationen bedroht, auch die Aktivist*innen selbst geraten in den Fokus. Umso mehr sind sie auf Solidarität angewiesen.

Spendenaufruf

Mehr als nur ein Tropfen auf den heißen Stein

Ein Überblick über die Projekte unserer brasilianischen Partnerorganisationen in Zeiten von Corona. Jetzt unterstützen! Weiterlesen

Brasilien

Grüne Insel im Amazonas

Bei den indigenen Ka’apor im brasilianischen Amazonas-Regenwald kann man nicht einfach anrufen. Dafür gibt es Jose Andrade. Er koordiniert mit einer Außenwelt, die normalerweise vor allem eine Bedrohung ist Weiterlesen

Brasilien

Nekropolitik und Pandemie

Wie Bolsonaro in Brasilien einen inneren Feind neu konstruiert. Von Ruy Braga Weiterlesen

Brasilien

In der Isolation

Während der Präsident die Quarantänevorschriften ignoriert, werden die Folgen der Corona-Pandemie in Favelas und indigenen Gebieten verheerend sein. Weiterlesen

Spendenaufruf

Mehr als nur ein Tropfen auf den heißen Stein

Ein Überblick über die Projekte unserer brasilianischen Partnerorganisationen in Zeiten von Corona. Jetzt unterstützen! Weiterlesen

Brasilien

Nekropolitik und Pandemie

Wie Bolsonaro in Brasilien einen inneren Feind neu konstruiert. Von Ruy Braga Weiterlesen

Brasilien

Grüne Insel im Amazonas

Bei den indigenen Ka’apor im brasilianischen Amazonas-Regenwald kann man nicht einfach anrufen. Dafür gibt es Jose Andrade. Er koordiniert mit einer Außenwelt, die normalerweise vor allem eine Bedrohung ist Weiterlesen

Brasilien

In der Isolation

Während der Präsident die Quarantänevorschriften ignoriert, werden die Folgen der Corona-Pandemie in Favelas und indigenen Gebieten verheerend sein. Weiterlesen

Projekte – Projektionen

Alle Beiträge zu Brasilien

21.01.2020 Viel Polemik und wenig Geld

Was die Regierung Bolsonaro für das brasilianische Gesundheitssystem übrig hat.

29.08.2019 Hilfe für Waldschützer im Amazonas

medico unterstützt ab sofort die indigene Gruppe der Ka’apor im Amazonas beim Schutz ihres Regenwaldes. Helfen Sie mit!

15.07.2019 Rekolonisierung

Das EU-Mercosur-Abkommen aus brasilianischer Sicht. Eine kritische Analyse über die fatalen Folgen für Regenwald, Land und Menschen.

04.04.2019 Keine Zeit für Pessimismus

In Brasilien hat die Zivilgesellschaft die Lähmung überwunden. Doch Bolsonaros Politik bleibt brandgefährlich.

03.01.2019 Milieu der Angst

Der Aktivist und Oppositionspolitiker Guilherme Boulos über Brasilien unter dem rechtsradikalen Präsidenten Bolsonaro und mögliche Gegenstrategien.

22.11.2018 Bulle, Bibel, Blei

Bedeutet die Wahl von Jair Bolsonaro das Ende der Demokratie? Ein Interview mit Vitor Guimarães und Juliana Gonçalves.

29.10.2018 Wer Angst sät, wird Widerstand ernten

Die brasilianischen sozialen Bewegungen rufen zum Kampf gegen den rechtsextremen Präsidenten auf.

02.10.2018 Schmutzige Hände

Am Sonntag wird in Brasilien gewählt. Was ist zu erwarten und wie steht es um die Gesundheitsbewegung im Land? Ein Interview mit der Gesundheitsredakteurin Maíra Mathias.

31.01.2018 Noch ist nichts entschieden

Der konservative Block in Brasilien hat einen wichtigen Sieg errungen, nicht aber das Kräfteverhältnis verändert. Lula spielt darin noch immer eine entscheidende Rolle.

21.11.2017 Eine andere Stadt ist möglich

In Brasilien kämpft die Bewegung der Arbeitenden ohne Dach (MTST) für ein menschenwürdiges Wohnen und solidarische Städte.