medico-Blog

Annäherung an die Welt

Nervöses Warten

Vor dem Generalstreik in Haiti

Wenn der Präsident nicht zurücktritt, könnten bürgerkriegsähnliche Auseinandersetzungen folgen. Selbst eine US-Intervention ist nicht ausgeschlossen. Von…

Von Katja Maurer | 27.09.2019
Haiti

Menschenrechtsarbeit im Parastaat

Mit einem Massaker wurde versucht, die Proteste gegen die Regierung zu stoppen. Katja Maurer, Port-au-Prince, über das Ayotzinapa von Haiti. …

Von Katja Maurer | 26.09.2019
Völlig delegitimiert

Die haitianische Regierungskrise

Was haitianische Ziegen mit Korruption und der Krise des Landes zu tun haben und welche Rolle USA und EU dabei spielen beschreibt Katja Maurer,…

Von Katja Maurer | 25.09.2019
USA

Ein politischer Aufbruch?

Von den Bewegungen in den USA ist noch einiges zu erwarten. Sie sind divers und sie stellen die richtigen Fragen. Reisenotizen von Katja Maurer …

Von Katja Maurer | 24.09.2019
Südafrika

Die Saat der Gewalt geht auf

Ebenso wie die krasse Gewalt gegen Frauen haben die xenophoben Ausschreitungen in Südafrika ihre Wurzeln in der jahrzehntelangen rassistischen Herrschaft…

Von Usche Merk | 19.09.2019
FR-Kolumne

Die Welt neu denken

Ohne sozial-ökologische Wende keine Klimarettung. Von Thomas Gebauer

Von Thomas Gebauer | 19.09.2019
Kommentar

Wer zahlt, überlebt

Medizinische Innovation in einer nach oben offenen Preisspirale verschärft die Ungleichheit. Von Thomas Gebauer

Von Thomas Gebauer | 17.09.2019
City Plaza

Mehr als Solidaritätsromantik

Das besetzte Hotel, ein selbstverwaltetes Wohnprojekt Geflüchteter in Athen, war ein Zeichen der Solidarität in einer politisch aussichtslosen Lage. Einer…

Von Mario Neumann | 17.09.2019
Israel/Palästina

"Die agieren hier straffrei"

Angesichts von Siedlergewalt und fortschreitender Enteignung unterstützt medico den zivilen Widerstand gegen die Besatzung im Westjordanland. Von Mariam…

Von Mariam Puvogel | 16.09.2019
Ali Enterprises, Gräber
Textilsiegel Grüner Knopf

Fairwashing statt Politik

Der "Grüne Knopf" führt die Konsumenten hinters Licht. Sklavenlöhne, Umweltzerstörung und Kinderarbeit werden damit nicht verhindert. Dabei gäbe es einen…

Von Thomas Rudhof-Seibert | 09.09.2019