Menschenrechte auch gegen die Mächtigen durchsetzen: Ríos Montt Prozess in Guatemala
Thema

Menschenrechte

medico steht an der Seite derer, die sich für die Verteidigung und Durchsetzung der unteilbaren sozialen, politischen und ökonomischen Menschrechte einsetzen. Dabei muss sich jede Hilfe daran messen, ob und wie sie dazu beiträgt, die Menschen wieder „in ihr Recht zu setzen“. Der Kampf für soziale Gerechtigkeit, Bildung und Gesundheit ist auch ein Kampf gegen Verhältnisse, die diese Rechte strukturell beschneiden.

Breaking the Silence

„Krieg ist der falsche Begriff"

Yehuda Shaul, Gründer des medico- Partners „Breaking the Silence

Yehuda Shaul, Gründer der israelischen Reservistenorganisation Breaking the Silence spricht über eine Armee, die immer weniger Hemmungen hat, Zivilisten zu treffen und über eine Gesellschaft, die fremdes Leben nicht mehr achtet und die den demokratischen Pfad langsam, aber sicher verlässt. Weiterlesen

Fabrikbrand in Pakistan

Sie klagen gegen KiK

Zwei Jahre ist der Brand bei Ali Enterprises in Pakistan her. Die Überlebenden haben die Verhandlungen mit KiK über eine Entschädigung abgebrochen und klagen - in Deutschland. Weiterlesen

Nachricht

12.01.2015 Die Minderheiten wählen autoritäre Rajapaksa-Regierung ab

Hoffung auf Aufarbeitung der systematischen Menschenrechtsverbrechen

20.05.2014 Das Urteil ist die Anerkennung ihres Leidens

Am 10. Mai 2013 wurde Guatemalas ehemaliger Diktator Ríos Montt für den Völkermord an den indigenen Ixil und für Kriegsverbrechen verurteilt. Zehn Tage später wurde das Urteil wieder aufgehoben. Genau ein Jahr später leugnen die Parlamentarier des Kongresses den Genozid. Wie steht es um den langjährigen Kampf gegen die Straflosigkeit in Guatemala?

29.04.2014 Der Fall Yassmin Barrios

Die guatemaltekische Richterin Yassmin Barrios hatte es 2013 gewagt, den ehemaligen Diktator des Landes wegen Völkermordes zu verurteilen. Obwohl der historische Schuldspruch bereits zehn Tage später wieder aufgehoben wurde, ist Barrios seitdem Opfer einer Diffamierungskampagne, die immer groteskere Züge annimmt. Jetzt wurde sie für ein Jahr vom Dienst suspendiert.

24.04.2014 Frieden braucht Partner

Anerkennung statt Ausgrenzung: medico international und das Menschenrechtszentrum Al Mezan fordern die Bundesregierung auf, der innerpalästinensischen Verständigung nicht im Wege zu stehen.

30.03.2014 Zurück in die Steinzeit

Ein weiterer Rückschlag für die palästinensische Gemeinde Bir el Eid auf den Hebronhügeln im Süden der von Israel besetzten Westbank: Anonyme Angreifer bewarfen ihre Solarzellen mit Steinen und beschädigten sie. Elad Orian, israelischer Aktivist und...

Online spenden!