Der Gazastreifen ist seit Jahren abgeschnitten von der Welt. medico-Partner aus Israel und Palästina leisten Gesundheitsversorgung.
Projekte und Partner

Israel/ Palästina

Im zunehmend aussichtslos erscheinenden Nahostkonflikt besteht medico an der Seite grenzüberschreitender palästinensischer und israelischer Initiativen darauf, dass das Recht auf menschenwürdige Lebensverhältnisse und auf Gesundheit für alle Menschen zwischen Mittelmeer und Jordan gilt.

Israel

Die zweite Republik

Die israelische Rechte hat übernommen: Die Besetzung von 1967 ist aus dem kollektiven Gedächtnis getilgt, die grüne Linie irrelevant. Weiterlesen

Israel

Wer die Stille stört

Besatzungskritische Organisationen werden massiv angegriffen und unterwandert. Warum? Fragen an Yehuda Shaul von Breaking the Silence. Weiterlesen

Israel/Palästina

Blumenstrauß als Drohung

Anonyme Angriffe gegen palästinensische Menschenrechtsorganisationen in Europa. Aber kein Prozess ohne Widersprüche, die es zu nutzen gilt. Weiterlesen

Prekäre Lage

Flüchtlinge in Israel

Aus Sorge um die jüdische Bevölkerungsmehrheit schottet sich Israel gegen nicht-jüdische Flüchtlinge aus Afrika ab. Weiterlesen

Projekte und Partner

25.06.2015 Innere Kolonialisierung

Das Siedlungsprojekt macht auch vor einem Beduinendorf auf israelischem Staatsgebiet nicht halt. Die rechte Siedlerbewegung ist längst in der israelischen Politik verankert.

29.09.2014 Nach dem jüngsten Krieg

medico-Mitarbeiter Riad Othman war das erste Mal seit dem Krieg in Gaza. Er berichtet von den Zerstörungen, Besuchen bei unseren Partnern und der Hilfe für die Menschen in Gaza.

10.09.2014 Nothilfe für den Gazastreifen

Die Waffen schweigen, doch die Menschen im Gazastreifen benötigen nach wie vor Hilfe, denn sie stehen vor einem Scherbenhaufen. Tausende Verletzte müssen nachbehandelt werden, zahllose Menschen leben in Notunterkünften. Die physischen und seelischen Wunden werden noch lange brauchen, um zu heilen. Wir bitten um Spenden für die Nothilfe unserer lokalen Partner.

05.06.2014 10 Jahre Breaking the Silence

Seit inzwischen 10 Jahren bringt Breaking the Silence die Realität der Besatzung in die israelische Öffentlichkeit; allen Anfeindungen aus der rechten Ecke zum Trotz. Wir gratulieren zum zehnjährigen Bestehen!

28.04.2014 In die Wüste geschickt

Auf dem Weg zu einem ethnisierten jüdischen Staat schottet sich Israel weiter ab und versucht mit allen Mitteln afrikanische Flüchtlinge loszuwerden. Seit Dezember 2013 erlebt das Land einen nie dagewesenen Exodus afrikanischer Asylsuchender. Das israelische Innenministerium feiert das als großen Erfolg.

Online spenden!