Hilfe in einer verlassenen Region

Unsere Projekte in Somalia

Dürre, Überschwemmungen, Heuschrecken: Somalia ist besonders von den Folgen des Klimawandels betroffen. Dass Naturkatastrophen hier so verheerend wirken, liegt auch an systemimmanenten Missständen: an neoliberalen Ideologien, militärischen Interventionen und instabilen Getreidemärkten. Und an der Unwilligkeit der Staatenwelt, die verschiedenen Warlords, die Somalia seit 20 Jahren zerstören, international zu ächten und zu verfolgen. In dieser Situation unterstützt medico die Nomadic Association for Peace and Development( NAPAD) bei der Sicherung von Lebensgrundlagen und Nothilfemaßnahmen für die ländliche Bevölkerung.

Somalia

Flucht als einzige Möglichkeit

Der Klimawandel verschärft die Krise in Somalia, Hunderttausende sind auf der Flucht. medico-Partner NAPAD leistet Nothilfe. Von Hendrik Slusarenka. Weiterlesen

Horn von Afrika

Der Heuschrecken

Erst jahrelange Dürre, dann Überschwemmungen, jetzt eine Heuschreckenplage. Über die Folgen des Klimawandels in Somalia. Von Hendrik Slusarenka. Weiterlesen

Ostafrika

Auch das noch

Die Ernährungskrise spitzt sich zu. Das hat mit Klimawandel und der globalisierten Landwirtschaft zu tun. Von Anne Jung. Weiterlesen

Nothilfe in Ostafrika

Im Grenzbereich

Abdullahi Hersi und seine Kolleginnen und Kollegen von NAPAD sind dort aktiv, wo sich sonst niemand mehr hintraut: in den von Hunger bedrohten abgelegenen Gemeinden im somalisch-kenianischen Grenzgebiet. Weiterlesen

Somalia

Flucht als einzige Möglichkeit

Der Klimawandel verschärft die Krise in Somalia, Hunderttausende sind auf der Flucht. medico-Partner NAPAD leistet Nothilfe. Von Hendrik Slusarenka. Weiterlesen

Ostafrika

Auch das noch

Die Ernährungskrise spitzt sich zu. Das hat mit Klimawandel und der globalisierten Landwirtschaft zu tun. Von Anne Jung. Weiterlesen

Horn von Afrika

Der Heuschrecken

Erst jahrelange Dürre, dann Überschwemmungen, jetzt eine Heuschreckenplage. Über die Folgen des Klimawandels in Somalia. Von Hendrik Slusarenka. Weiterlesen

Nothilfe in Ostafrika

Im Grenzbereich

Abdullahi Hersi und seine Kolleginnen und Kollegen von NAPAD sind dort aktiv, wo sich sonst niemand mehr hintraut: in den von Hunger bedrohten abgelegenen Gemeinden im somalisch-kenianischen Grenzgebiet. Weiterlesen

Projekte – Projektionen

Alle Beiträge zu Somalia

04.06.2020 Flucht als einzige Möglichkeit

Der Klimawandel verschärft die Krise in Somalia, Hunderttausende sind auf der Flucht. medico-Partner NAPAD leistet Nothilfe.

30.03.2020 Auch das noch

Die Ernährungskrise spitzt sich zu. Das hat mit Klimawandel und der globalisierten Landwirtschaft zu tun.

04.02.2020 Der Heuschrecken

Erst jahrelange Dürre, dann Überschwemmungen, jetzt eine Heuschreckenplage. Über die Folgen des Klimawandels in Somalia.

22.05.2018 Im Grenzbereich

Abdullahi Hersi und seine Kolleginnen und Kollegen von NAPAD sind dort aktiv, wo sich sonst niemand mehr hintraut: in den von Hunger bedrohten abgelegenen Gemeinden im somalisch-kenianischen Grenzgebiet.

26.10.2017 Die Folgen des Anschlags

Bis in die Dürreregionen sind die Folgen des Anschlags zu spüren. Das Misstrauen wächst wieder und erschwert die Arbeit des somalischen medico-Partners. Von Anne Jung.

28.09.2017 Antlitz des Hungers

Eine Nahrungskrise hat Ostafrika fest im Griff. Schon wieder. Von Nuruddin Farah

13.07.2017 Hunger durch Handel?

Die Freihandelspolitik untergräbt das Recht auf Nahrung systematisch.

04.05.2017 Nothilfe auf Augenhöhe

Die medico-Partner in Somalia und Kenia geben ihr Äußerstes, um den Menschen gegen den Hunger beizustehen. Ein Bericht.

02.05.2017 Keine Frage guten Willens

Angesichts der Hungerkrise fordert das Auswärtige Amt in einem Appell die Weltgemeinschaft auf, zusammen zu stehen. Wir hätten es lieber politischer. Von Anne Jung

27.04.2017 Wir alle sind verantwortlich

Nach der Dürre 2011 haben wir die Geretteten nicht beim Wiederaufbau ihres Lebens unterstützt. Warum haben wir sie dann gerettet? Um ihnen jetzt beim Sterben zuzusehen?