Hilfsprojekte in Ägypten: Zwischen Initiativen auf dem Land und Unterstützung von Menschenrechtlern
Projekte und Partner

Ägypten

Der Arabische Frühling, die Mursi-Regierung, der Militärputsch – Ägypten hat politisch wechselhafte Jahre zwischen Aufbruch und Restauration hinter sich und eine unbestimmte Zukunft vor sich.

Der Geist des demokratischen Aufstandes aber lebt fort – in Basisinitiativen, die sich auf dem Land für öffentliche Gesundheit einsetzen, in Zentren für Folteropfer jedweder staatlicher Gewalt oder Initiativen, die in den Elendsvierteln von Kairo für menschenwürdigen Wohnraum kämpfen.

Menschenrechte in Ägypten

Trotz Verbot - die Arbeit geht weiter

Interview mit dem Arzt und Menschenrechtsaktivisten Taher Mokhtar, der für das verbotene Nadeem Zentrum in Kairo gearbeitet hat, und stellvertretend für seine Kolleginnen am Montag, den 16. April 2018, in Berlin den Menschenrechtspreis von amnesty international entgegen nahm. Weiterlesen

Ägypten

Mit Theaterprojekten die Ohnmacht überwinden

Die Initiative Dawar für Arts and Development in Ägypten hilft mit therapeutischer Theaterarbeit Gewalt- und Diskriminierungserfahrungen zu verarbeiten. Weiterlesen

Ägypten

Der Preis der Unerschrockenen

Die ägyptischen medico-Partnerinnen vom Nadeem-Zentrum für Folteropfer werden für ihre Arbeit geehrt. Weiterlesen

Flüchtlinge in Ägypten

Leid wird unterschiedlich priorisiert

Interview mit Nader G. Attar von der ägyptischen medico-Partnerorganisation Center for Refugee Solidarity. Weiterlesen

Menschenrechte in Ägypten

Trotz Verbot - die Arbeit geht weiter

Interview mit dem Arzt und Menschenrechtsaktivisten Taher Mokhtar, der für das verbotene Nadeem Zentrum in Kairo gearbeitet hat, und stellvertretend für seine Kolleginnen am Montag, den 16. April 2018, in Berlin den Menschenrechtspreis von amnesty international entgegen nahm. Weiterlesen

Ägypten

Der Preis der Unerschrockenen

Die ägyptischen medico-Partnerinnen vom Nadeem-Zentrum für Folteropfer werden für ihre Arbeit geehrt. Weiterlesen

Ägypten

Mit Theaterprojekten die Ohnmacht überwinden

Die Initiative Dawar für Arts and Development in Ägypten hilft mit therapeutischer Theaterarbeit Gewalt- und Diskriminierungserfahrungen zu verarbeiten. Weiterlesen

Flüchtlinge in Ägypten

Leid wird unterschiedlich priorisiert

Interview mit Nader G. Attar von der ägyptischen medico-Partnerorganisation Center for Refugee Solidarity. Weiterlesen

Projekte und Partner

16.04.2018 Trotz Verbot - die Arbeit geht weiter

Interview mit dem Arzt und Menschenrechtsaktivisten Taher Mokhtar, der für das verbotene Nadeem Zentrum in Kairo gearbeitet hat, und stellvertretend für seine Kolleginnen am Montag, den 16. April 2018, in Berlin den Menschenrechtspreis von amnesty international entgegen nahm.

11.01.2018 Mit Theaterprojekten die Ohnmacht überwinden

Die Initiative Dawar für Arts and Development in Ägypten hilft mit therapeutischer Theaterarbeit Gewalt- und Diskriminierungserfahrungen zu verarbeiten.

07.03.2017 Leid wird unterschiedlich priorisiert

Interview mit Nader G. Attar von der ägyptischen medico-Partnerorganisation Center for Refugee Solidarity.

07.11.2016 Zunahme willkürlicher Haft und Folter

Innenministerium will Bootsflüchtlinge dennoch nach Ägypten zurückschicken.

25.05.2016 Die Rache des Regimes

Seit 1993 setzt sich Aida Seif al-Dawla gemeinsam mit ihren Kolleginnen im El Nadeem Center in Kairo für die Opfer staatlicher Gewalt ein. Die Lage ist bedrohlich wie nie.

Jetzt spenden!