Mit der Invasion in der Ukraine hat das russische Regime unter Putin eine neue Runde in der imperialen Auseinandersetzung um eine neue Weltordnung eingeläutet. Dass das russische Vorgehen sich dabei an keine Regeln hält, wissen wir spätestens seit der Unterstützung des Krieges des Assad-Regimes in Syrien.

Horizont dieser Auseinandersetzung kann nicht der Beitritt zu einem der Imperien sein, die sich jetzt anbieten. Stattdessen sind die Solidarität und Hilfsbereitschaft mit den Ukrainer:innen und den aus der Ukraine Flüchtenden ein Anfang. Sie begründen wie schon 2015 eine Willkommenskultur gegen die Angst vor dem Anderen und für eine Gesellschaft mit vielen Herkünften. Wenn die Weltunordnung von größter Unberechenbarkeit gekennzeichnet ist, dann lässt sich nur da weitermachen, wo Menschen am universellen und für alle gleichen Recht arbeiten, das Gemeinwohl neu erfinden und sich nicht uniformieren lassen.

Doch viele Fragen sind unbeantwortet: Wie setzen wir die Dekolonisierung Europas fort und begreifen die ost- und ostmitteleuropäische Erfahrung als Teil dieses Prozesses? Wie gelingt es, den Multilateralismus neu zu fassen und die globalen Institutionen jenseits des Nationalstaates zu wirkmächtigen weltdemokratischen Aushandlungsorten zu machen? Wie verankert sich das Recht auf Rechte, das jedem und jeder zusteht – auch den Flüchtlingen –, in Gesetzen, die noch der Nationalstaat macht, die aber bereits über ihn hinausweisen? 

Ukraine

"Den Betroffenen zuhören"

Ukrainische Feminist:innen kritisieren in einem Manifest die westliche Linke und stellen Forderungen an den Diskurs über den Krieg. Worum es ihnen geht, haben wir Oksana Dutchak vom Magazin Commons gefragt. Weiterlesen

Krieg und Entwicklung

Hunger mit System

Weltweit führt der Ukraine-Krieg zur dramatischen Zunahme von Hungerkrisen. Doch die Ursachen liegen viel tiefer. Von Radwa Khaled-Ibrahim. Weiterlesen

Ukraine

Trotzige Normalität

Im westukrainischen Transkarpatien haben Hunderttausende Menschen Zuflucht gefunden. Lokale Initiativen organisieren die Hilfe – auch für den umkämpften Osten des Landes. Von Moritz Krawinkel. Weiterlesen

Naturzerstörung

Krieg als Katalysator

Infolge des russischen Angriffs auf die Ukraine verstärken sich Umweltprobleme, die schon vorher die Wälder und Naturschutzgebiete des Landes gefährdeten. Von Moritz Krawinkel. Weiterlesen

Flucht in die EU

Ein Gesetz aus einer anderen Zeit

Die Anwendung der Massenzustromrichtlinie zur Aufnahme der Ukraine-Flüchtlinge könnte einen Impuls für eine echte Reform des europäischen Asylsystems geben. Von Bernd Kasparek. Weiterlesen

Polen

Willkommenskulturen

Während die Zivilgesellschaft Nothilfe und Zuflucht für Flüchtlinge organisiert, konzentriert sich der Staat darauf, die unerwünschten fernzuhalten. Von Kerem Schamberger. Weiterlesen

Kommentar

Sich nicht uniformieren lassen

Die Weltunordnung bleibt unberechenbar. Wie in der Paradoxie leben? Eine Annäherung. Von Katja Maurer. Weiterlesen

Syrien, Ukraine

Selektive Solidarität

Der Entrüstung über den Angriff auf die Ukraine geht ein langes Schweigen über Russlands Rolle in Syrien voraus. Von Yassin al-Haj Saleh. Weiterlesen

Essay

Aus dem Krieg desertieren

Warum um es sich beim Krieg in der Ukraine um einen Krieg um die Weltordnung handelt. Von Sandro Mezzadra. Weiterlesen

Redebeitrag

Die Botschaft des Gemeinsamen gegen die Logik des Krieges

Rede am 13. März 2022 auf der Demonstration "Stoppt den Krieg! Frieden und Solidarität für die Menschen in der Ukraine" in Frankfurt. Von Anne Jung. Weiterlesen

Interview

Solidarische Nothilfe

FemFund unterstützt feministische, queere und antirassistische Initiativen in Polen und der Ukraine. Wir haben mit Gosia Leszko über die Besonderheit ihrer Hilfe gesprochen. Weiterlesen

Humanitäre Krise in der Ukraine

Ist Hilfe die Lösung?

Hilfe muss gerade in diesen Zeiten nicht nur das Nötigste tun, sondern auch reflektieren, wie sie wirkt und welche Konsequenzen sie hat. Von Katja Maurer. Weiterlesen

Longo Maï-Kooperative

Ein sicherer Hafen

Wie ein Ökobauernhof in der West-Ukraine zum Fixpunkt der Hilfe für Kriegsflüchtlinge geworden ist. Von Moritz Krawinkel. Weiterlesen

Debatte

Kurzsichtige Empörung

Warum der Ruf nach Waffenlieferungen an die Ukraine zu kurz greift. Von Sandro Mezzadra. Weiterlesen

Auf der Flucht

Rom:nja erleben Rassismus und Diskriminierung

Interview mit Dr. Joanna Talewicz-Kwiatkowska * über die Situation von Rom:nja, die vor dem Krieg in der Ukraine fliehen. Weiterlesen

Ukraine

Beyond Evacuation

Über die Rolle migrantischer Selbstorganisierung für die Unterstützung bei der Flucht und Perspektiven danach. Weiterlesen

Feminismus

Die Hoffnung liegt in der Erschöpfung

Eva von Redecker

Wider die patriarchiale Kriegslogik. Von Eva von Redecker Weiterlesen

Migration

Die Grenzen der Solidarität

Zur Situation von ukrainischen und anderen Flüchtlingen in Polen. Beitrag auf der „El Hiblu 3 Freedom Conference”, 26. und 27. März 2022, Malta. Von Ramona Lenz. Weiterlesen

Krieg und Pandemie

Ende oder Engel der Geschichte

Psychosoziale Überlegungen zur Lage der Subjekte in einer Zeit des Umbruchs. Von Julia Manek. Weiterlesen

Interview

„Hoffnung ist vielleicht nur eine Fata Morgana“

Proteste, Schweigen und Angst. Ein Gespräch über die Situation in Russland nach dem Angriff auf die Ukraine. Weiterlesen

Ukraine

"Den Betroffenen zuhören"

Ukrainische Feminist:innen kritisieren in einem Manifest die westliche Linke und stellen Forderungen an den Diskurs über den Krieg. Worum es ihnen geht, haben wir Oksana Dutchak vom Magazin Commons gefragt. Weiterlesen

Interview

Solidarische Nothilfe

FemFund unterstützt feministische, queere und antirassistische Initiativen in Polen und der Ukraine. Wir haben mit Gosia Leszko über die Besonderheit ihrer Hilfe gesprochen. Weiterlesen

Krieg und Entwicklung

Hunger mit System

Weltweit führt der Ukraine-Krieg zur dramatischen Zunahme von Hungerkrisen. Doch die Ursachen liegen viel tiefer. Von Radwa Khaled-Ibrahim. Weiterlesen

Humanitäre Krise in der Ukraine

Ist Hilfe die Lösung?

Hilfe muss gerade in diesen Zeiten nicht nur das Nötigste tun, sondern auch reflektieren, wie sie wirkt und welche Konsequenzen sie hat. Von Katja Maurer. Weiterlesen

Ukraine

Trotzige Normalität

Im westukrainischen Transkarpatien haben Hunderttausende Menschen Zuflucht gefunden. Lokale Initiativen organisieren die Hilfe – auch für den umkämpften Osten des Landes. Von Moritz Krawinkel. Weiterlesen

Longo Maï-Kooperative

Ein sicherer Hafen

Wie ein Ökobauernhof in der West-Ukraine zum Fixpunkt der Hilfe für Kriegsflüchtlinge geworden ist. Von Moritz Krawinkel. Weiterlesen

Naturzerstörung

Krieg als Katalysator

Infolge des russischen Angriffs auf die Ukraine verstärken sich Umweltprobleme, die schon vorher die Wälder und Naturschutzgebiete des Landes gefährdeten. Von Moritz Krawinkel. Weiterlesen

Debatte

Kurzsichtige Empörung

Warum der Ruf nach Waffenlieferungen an die Ukraine zu kurz greift. Von Sandro Mezzadra. Weiterlesen

Flucht in die EU

Ein Gesetz aus einer anderen Zeit

Die Anwendung der Massenzustromrichtlinie zur Aufnahme der Ukraine-Flüchtlinge könnte einen Impuls für eine echte Reform des europäischen Asylsystems geben. Von Bernd Kasparek. Weiterlesen

Auf der Flucht

Rom:nja erleben Rassismus und Diskriminierung

Interview mit Dr. Joanna Talewicz-Kwiatkowska * über die Situation von Rom:nja, die vor dem Krieg in der Ukraine fliehen. Weiterlesen

Polen

Willkommenskulturen

Während die Zivilgesellschaft Nothilfe und Zuflucht für Flüchtlinge organisiert, konzentriert sich der Staat darauf, die unerwünschten fernzuhalten. Von Kerem Schamberger. Weiterlesen

Ukraine

Beyond Evacuation

Über die Rolle migrantischer Selbstorganisierung für die Unterstützung bei der Flucht und Perspektiven danach. Weiterlesen

Kommentar

Sich nicht uniformieren lassen

Die Weltunordnung bleibt unberechenbar. Wie in der Paradoxie leben? Eine Annäherung. Von Katja Maurer. Weiterlesen

Feminismus

Die Hoffnung liegt in der Erschöpfung

Eva von Redecker

Wider die patriarchiale Kriegslogik. Von Eva von Redecker Weiterlesen

Syrien, Ukraine

Selektive Solidarität

Der Entrüstung über den Angriff auf die Ukraine geht ein langes Schweigen über Russlands Rolle in Syrien voraus. Von Yassin al-Haj Saleh. Weiterlesen

Migration

Die Grenzen der Solidarität

Zur Situation von ukrainischen und anderen Flüchtlingen in Polen. Beitrag auf der „El Hiblu 3 Freedom Conference”, 26. und 27. März 2022, Malta. Von Ramona Lenz. Weiterlesen

Essay

Aus dem Krieg desertieren

Warum um es sich beim Krieg in der Ukraine um einen Krieg um die Weltordnung handelt. Von Sandro Mezzadra. Weiterlesen

Krieg und Pandemie

Ende oder Engel der Geschichte

Psychosoziale Überlegungen zur Lage der Subjekte in einer Zeit des Umbruchs. Von Julia Manek. Weiterlesen

Redebeitrag

Die Botschaft des Gemeinsamen gegen die Logik des Krieges

Rede am 13. März 2022 auf der Demonstration "Stoppt den Krieg! Frieden und Solidarität für die Menschen in der Ukraine" in Frankfurt. Von Anne Jung. Weiterlesen

Interview

„Hoffnung ist vielleicht nur eine Fata Morgana“

Proteste, Schweigen und Angst. Ein Gespräch über die Situation in Russland nach dem Angriff auf die Ukraine. Weiterlesen