Ein Jahr nach der Explosion im Hafen Beiruts befindet sich der Libanon im freien Fall: Die tiefe ökonomische Krise der letzten Jahre, die Pandemie und die ungebrochene Macht der politisch-religiösen Führer hat einem demokratischen Aufbruch den Boden entzogen und ihn in eine humanitäre Dauerkatastrophe verwandelt. Aus dem Kampf für ein lebenswerteres Land ist für die meisten ein Überlebenskampf geworden.

Dabei hatte vor nicht einmal zwei Jahren eine junge Massenbewegung neue Hoffnung entfacht. In Beirut brannten am 17. Oktober 2019 die Barrikaden, in den nächsten Tagen und Wochen gingen Hunderttausende in allen Teilen des Landes gegen die Regierung auf die Straße.

Wie geht es weiter im Libanon - zwischen Trümmern und Barrikaden?

Jahrestag Beirut

Katastrophenkapitalismus

Ein Jahr nach der Explosion im Hafen Beiruts herrscht im Libanon die Dauerkatastrophe. Grenzüberschreitende Solidarität ist gefragt – anstelle einer Hilfe, die weiterhin der Stabilisierung und damit Europas Migrationsabwehr dient. Von Mario Neumann. Weiterlesen

Ein Jahr nach dem Aufstand

Die Gewalt der Krise

Die Entwicklungen der letzten Monate haben den Raum für Veränderung verkleinert. Ein Interview mit Lara Bitar und Sintia Issa vom medico-Partner The Public Source. Weiterlesen

Migrantinnen im Libanon

Das Recht zu gehen

Migrantische Arbeiter*innen im Libanon streiten für ihr Recht auf Rückkehr – teilweise erfolgreich. Doch die Probleme bleiben ungelöst. Von Farah El Baba Weiterlesen

Libanon

Eine traurige Chance

Nach der Explosion im Beiruter Hafen sind die Hoffnungen auf Änderung so groß wie die Befürchtungen vor einem wiederhergestellten Status Quo. Von Mario Neumann. Weiterlesen

Wiederaufbau Beirut

„Wir sind die Gesellschaft“

Wiederaufbau ist ein politischer Prozess, an dem die lokalen Communities beteiligt sein müssen: Eine Erklärung des medico-Partners Public Works anlässlich der Pläne europäischer Investor:innen für den Wiederaufbau des Beiruter Hafens. Weiterlesen

Beirut nach der Explosion

Karantina & Co

Beiruts Recht auf Stadt-Bewegung kämpft nach der Explosion für einen Wiederaufbau von unten. medico unterstützt sie dabei. Von Mario Neumann. Weiterlesen

Ein Jahr nach dem Aufstand

Sechs Wochen im Oktober

Proteste Libanon

Persönliche Erinnerungen an die Zeit des Aufstands in Beirut. Wochen, in denen alles anders und die Hoffnung riesig war. Von Max Jansen Weiterlesen

Libanon

Hilfe mit kolonialem Gestus

Nach der Explosion inszenieren sich verschiedene Staaten als Helfer. Doch sie alle haben ihre eigene Agenda. Echter Wandel kann nur aus der Zivilgesellschaft kommen. Von Katja Maurer. Weiterlesen

Jahrestag Beirut

Katastrophenkapitalismus

Ein Jahr nach der Explosion im Hafen Beiruts herrscht im Libanon die Dauerkatastrophe. Grenzüberschreitende Solidarität ist gefragt – anstelle einer Hilfe, die weiterhin der Stabilisierung und damit Europas Migrationsabwehr dient. Von Mario Neumann. Weiterlesen

Wiederaufbau Beirut

„Wir sind die Gesellschaft“

Wiederaufbau ist ein politischer Prozess, an dem die lokalen Communities beteiligt sein müssen: Eine Erklärung des medico-Partners Public Works anlässlich der Pläne europäischer Investor:innen für den Wiederaufbau des Beiruter Hafens. Weiterlesen

Ein Jahr nach dem Aufstand

Die Gewalt der Krise

Die Entwicklungen der letzten Monate haben den Raum für Veränderung verkleinert. Ein Interview mit Lara Bitar und Sintia Issa vom medico-Partner The Public Source. Weiterlesen

Beirut nach der Explosion

Karantina & Co

Beiruts Recht auf Stadt-Bewegung kämpft nach der Explosion für einen Wiederaufbau von unten. medico unterstützt sie dabei. Von Mario Neumann. Weiterlesen

Migrantinnen im Libanon

Das Recht zu gehen

Migrantische Arbeiter*innen im Libanon streiten für ihr Recht auf Rückkehr – teilweise erfolgreich. Doch die Probleme bleiben ungelöst. Von Farah El Baba Weiterlesen

Ein Jahr nach dem Aufstand

Sechs Wochen im Oktober

Proteste Libanon

Persönliche Erinnerungen an die Zeit des Aufstands in Beirut. Wochen, in denen alles anders und die Hoffnung riesig war. Von Max Jansen Weiterlesen

Libanon

Eine traurige Chance

Nach der Explosion im Beiruter Hafen sind die Hoffnungen auf Änderung so groß wie die Befürchtungen vor einem wiederhergestellten Status Quo. Von Mario Neumann. Weiterlesen

Libanon

Hilfe mit kolonialem Gestus

Nach der Explosion inszenieren sich verschiedene Staaten als Helfer. Doch sie alle haben ihre eigene Agenda. Echter Wandel kann nur aus der Zivilgesellschaft kommen. Von Katja Maurer. Weiterlesen