Es trifft alle...

medico-Rundschreiben 01/2020

Das ePaper wird erst nach dem Anklicken geladen. Dazu baut ihr Browser eine direkte Verbindung zu Issuu.com auf. Mehr Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Am Scheideweg

Kommentar: Gesundheitsdiktatur oder -demokratie?

Corona: Zeit für Solidarität

Autoritäre Versuchung: Gut, dass es in China begann? Ein Einspruch / Krise und Ausnahmezustand: Über die Verteidigung des Rechts in Zeiten von Unsicherheit / Das Beispiel Ebola: Globales Handeln wichtiger denn je / Sicherheit statt Demokratie - Israel: Im Schatten der Pandemie droht eine Autokratie / Das Virus macht nicht alle gleich: Räumliche Trennung und soziale Solidarität / Solidarität in Zeiten der Pandemie: medico-Partner*innen weltweit im Einsatz

Auch das noch: Ursachen der Ernährungskrise in Ostafrika

Flucht und Migratoin: Von den Rändern der Welt

Die EU liquidiert das Recht: Fragen an Jean Ziegler zur Eskalation an der EU-Außengrenze / Wenn Frauen fliehen: Ein Zufluchtsort in Marokko für Frauen aus Subsahara-Afrika / Worte reichen nicht - Syrien: Idlib – ein Krieg gegen Zivilist*innen / Ausgelagert - Nordsyrien/Rojava: Reportage über einen provisorischen Zustand / Die Geister, die sie riefen - Griechenland: Gewalt an der Grenze, Hass auf die Schwächsten / Die tödlichen Grenzen der Solidarität - Kommentar: Für die Rechte von Geflüchteten


Kommentar

Am Scheideweg

Gesundheitsdiktatur oder -demokratie? Im Umgang mit SARS-CoV-2 wird auch über globale Zukunftsmodelle entschieden. Von Christian Weis. Weiterlesen

Ausnahmezustand

Operation gelungen, Patient unfrei

Im Kampf gegen das Virus werden Freiheitsrechte außer Kraft gesetzt – für die Sicherheit. Es gilt zu hinterfragen: Sicherheit – für wen? Und wie lange? Von Thomas Gebauer. Weiterlesen

Israel

Sicherheit statt Demokratie

Im Schatten der Pandemie droht eine Autokratie. Von Katja Maurer. Weiterlesen

Ostafrika

Auch das noch

Die Ernährungskrise spitzt sich zu. Das hat mit Klimawandel und der globalisierten Landwirtschaft zu tun. Von Anne Jung. Weiterlesen

Migration

Wenn Frauen fliehen

medico-Partnerorganisation in Marokko bietet Frauen und Kindern aus Subsahara-Afrika Zuflucht. Von Ramona Lenz. Weiterlesen

Rojava

Ausgelagert

Eine Reportage über einen provisorischen Zustand. Von Anita Starosta. Weiterlesen

Migration

Die tödlichen Grenzen der Solidarität

Für die Rechte von Geflüchteten – jetzt erst recht. Von Ramona Lenz. Weiterlesen

Corona

Die autoritäre Versuchung

Gut, dass Corona in China ausbrach, weil es dort effektiv eingedämmt werden konnte? Ein Einspruch. Weiterlesen

Von Ebola lernen

Global handeln

Globales Handeln ist in der Pandemie wichtiger denn je. Das zeigt der Umgang mit einer Epidemie, von der wir auf den ersten Blick gar nicht betroffen waren: Ebola. Von Anne Jung. Weiterlesen

Ungerechtigkeit

Das Virus macht nicht gleich

Warum es neben räumlicher Trennung eine soziale Solidarität braucht. Von Dr. Andreas Wulf. Weiterlesen

EU-Außengrenze

"Europa begeht Selbstmord"

Jean Ziegler im Auffanglager Moria, Lesbos, Griechenland

Was bedeutet die Eskalation an der Grenze für Europa? medico-Kollegin Ramona Lenz im Gespräch mit Jean Ziegler. Weiterlesen

Syrien

Worte reichen nicht

Eine der größten humanitären Katastrophen des 21. Jahrhunderts findet gerade in Idlib statt: ein Krieg gegen Zivilist*innen Weiterlesen

Griechenland

Eine verlorene Generation?

Wie konnte es soweit kommen? Im Hass auf die Schwächsten verdichten sich die Jahre der Krise. Aber auch im Festhalten an Solidarität und Menschlichkeit. Von Yannis Albanis Weiterlesen

Kommentar

Am Scheideweg

Gesundheitsdiktatur oder -demokratie? Im Umgang mit SARS-CoV-2 wird auch über globale Zukunftsmodelle entschieden. Von Christian Weis. Weiterlesen

Corona

Die autoritäre Versuchung

Gut, dass Corona in China ausbrach, weil es dort effektiv eingedämmt werden konnte? Ein Einspruch. Weiterlesen

Ausnahmezustand

Operation gelungen, Patient unfrei

Im Kampf gegen das Virus werden Freiheitsrechte außer Kraft gesetzt – für die Sicherheit. Es gilt zu hinterfragen: Sicherheit – für wen? Und wie lange? Von Thomas Gebauer. Weiterlesen

Von Ebola lernen

Global handeln

Globales Handeln ist in der Pandemie wichtiger denn je. Das zeigt der Umgang mit einer Epidemie, von der wir auf den ersten Blick gar nicht betroffen waren: Ebola. Von Anne Jung. Weiterlesen

Israel

Sicherheit statt Demokratie

Im Schatten der Pandemie droht eine Autokratie. Von Katja Maurer. Weiterlesen

Ungerechtigkeit

Das Virus macht nicht gleich

Warum es neben räumlicher Trennung eine soziale Solidarität braucht. Von Dr. Andreas Wulf. Weiterlesen

Ostafrika

Auch das noch

Die Ernährungskrise spitzt sich zu. Das hat mit Klimawandel und der globalisierten Landwirtschaft zu tun. Von Anne Jung. Weiterlesen

EU-Außengrenze

"Europa begeht Selbstmord"

Jean Ziegler im Auffanglager Moria, Lesbos, Griechenland

Was bedeutet die Eskalation an der Grenze für Europa? medico-Kollegin Ramona Lenz im Gespräch mit Jean Ziegler. Weiterlesen

Migration

Wenn Frauen fliehen

medico-Partnerorganisation in Marokko bietet Frauen und Kindern aus Subsahara-Afrika Zuflucht. Von Ramona Lenz. Weiterlesen

Syrien

Worte reichen nicht

Eine der größten humanitären Katastrophen des 21. Jahrhunderts findet gerade in Idlib statt: ein Krieg gegen Zivilist*innen Weiterlesen

Rojava

Ausgelagert

Eine Reportage über einen provisorischen Zustand. Von Anita Starosta. Weiterlesen

Griechenland

Eine verlorene Generation?

Wie konnte es soweit kommen? Im Hass auf die Schwächsten verdichten sich die Jahre der Krise. Aber auch im Festhalten an Solidarität und Menschlichkeit. Von Yannis Albanis Weiterlesen

Migration

Die tödlichen Grenzen der Solidarität

Für die Rechte von Geflüchteten – jetzt erst recht. Von Ramona Lenz. Weiterlesen