Krieg gegen Terror?

An vielen Orten der Welt liegen Erfahrungen in der Auseinandersetzung mit Gewalt und Terror vor. In diesem Dossier sammeln wir einige Ansätze, um sie in die Debatten um eine emanzipatorische Politik wider Terror und Gewalt einzubringen.

Dahinter steht die Befürchtung, dass die Freund-Feind-Logik des „Krieges gegen den Terror“ auch eine Form sein kann, innere Grenzen und Ausschlüsse von dramatischem Ausmaß in Europa zu reproduzieren. Es ist bereits allenthalben zu beobachten.

Barrikade in Kairo. (Foto: Mark Mühlhaus, attenzione)
Editorial

Verunsichernde Zeiten

Katja Maurer

Disaster is coming home hieß es 2010 bei medico. Damals ahnten wir nicht im Entferntesten, was sich wenige Jahre später in Europa abspielen würde. Weiterlesen

Politische Psychologie

Die "Djihadisten" aus westlichen Ländern

Der Soziologe Helmut Dahmer über Hintergründe und Attraktivität des Djihadismus für marginalisierte muslimische Jugendliche in Westeuropa. Weiterlesen

Afghanistan

Kein sicheres Herkunftsland

Gebrochene Versprechen nach dem Krieg und ein neuer Aufbruch der ersten Nachkriegsgeneration. Besuch aus Kabul. Weiterlesen

kurz & knapp

Der IS in einem Satz

Nicht nur grammatikalisch stimmig, sondern eine umfassende historische Interpretation des IS – im Gegensatz zu vielen Sätzen vieler Anderer. Weiterlesen

Political Imagination

Resisting Resilience

Resilience is nothing if not an apprehension of the future imagined as disaster/attack. Resilience thereby comes to be a fundamental mechanism for policing the political imagination. Weiterlesen

Flucht-Ursachen

Globalisierung der Verunsicherung

Frieden ist nicht das Ergebnis von Sicherheit, sondern von Gerechtigkeit, argumentiert Thomas Gebauer am Beispiel Afghanistan. Weiterlesen

Syrien

Zukunft zwischen Trümmern

Die faktische Zerstörung der syrischen Nation könnte die Idee einer neuen pluralen Idee von Staatlichkeit und Demokratie in Syrien hervorbringen. Weiterlesen

Phänomen IS

Gang durch die Extreme

Die Anschläge von Paris waren ein Angriff auf eine Gesellschaft, deren neoliberale Ideenpolitik in der Verleugnung von jeder Idee besteht. Weiterlesen

Ägypten

Preis der Stabilität

Die Rücksichtslosigkeit gegenüber jeder Form der Kritik hat dramatisch zugenommen: Die Polizei foltert und verfolgt Menschenrechtlerinnen. Weiterlesen

Der Müll von Jassem

Syrien jenseits des IS

Ziviler Aktivismus in einer "befreiten Stadt". Die Mühen des Alltags in einem Syrien jenseits von Regime und „Islamischem Staat". Weiterlesen

Sri Lankas Opfer

Über Gewalt und Verlust

Die Menschen, um die Qadri Ismail mit diesem Text trauert, starben in Sri Lanka, das seit Jahrzehnten von extremer politischer Gewalt heimgesucht wird. Weiterlesen

Editorial

Verunsichernde Zeiten

Katja Maurer

Disaster is coming home hieß es 2010 bei medico. Damals ahnten wir nicht im Entferntesten, was sich wenige Jahre später in Europa abspielen würde. Weiterlesen

Syrien

Zukunft zwischen Trümmern

Die faktische Zerstörung der syrischen Nation könnte die Idee einer neuen pluralen Idee von Staatlichkeit und Demokratie in Syrien hervorbringen. Weiterlesen

Politische Psychologie

Die "Djihadisten" aus westlichen Ländern

Der Soziologe Helmut Dahmer über Hintergründe und Attraktivität des Djihadismus für marginalisierte muslimische Jugendliche in Westeuropa. Weiterlesen

Phänomen IS

Gang durch die Extreme

Die Anschläge von Paris waren ein Angriff auf eine Gesellschaft, deren neoliberale Ideenpolitik in der Verleugnung von jeder Idee besteht. Weiterlesen

Afghanistan

Kein sicheres Herkunftsland

Gebrochene Versprechen nach dem Krieg und ein neuer Aufbruch der ersten Nachkriegsgeneration. Besuch aus Kabul. Weiterlesen

Ägypten

Preis der Stabilität

Die Rücksichtslosigkeit gegenüber jeder Form der Kritik hat dramatisch zugenommen: Die Polizei foltert und verfolgt Menschenrechtlerinnen. Weiterlesen

kurz & knapp

Der IS in einem Satz

Nicht nur grammatikalisch stimmig, sondern eine umfassende historische Interpretation des IS – im Gegensatz zu vielen Sätzen vieler Anderer. Weiterlesen

Der Müll von Jassem

Syrien jenseits des IS

Ziviler Aktivismus in einer "befreiten Stadt". Die Mühen des Alltags in einem Syrien jenseits von Regime und „Islamischem Staat". Weiterlesen

Political Imagination

Resisting Resilience

Resilience is nothing if not an apprehension of the future imagined as disaster/attack. Resilience thereby comes to be a fundamental mechanism for policing the political imagination. Weiterlesen

Sri Lankas Opfer

Über Gewalt und Verlust

Die Menschen, um die Qadri Ismail mit diesem Text trauert, starben in Sri Lanka, das seit Jahrzehnten von extremer politischer Gewalt heimgesucht wird. Weiterlesen

Flucht-Ursachen

Globalisierung der Verunsicherung

Frieden ist nicht das Ergebnis von Sicherheit, sondern von Gerechtigkeit, argumentiert Thomas Gebauer am Beispiel Afghanistan. Weiterlesen


Jetzt spenden!