Video

Brennpunkt Westafrika

Buchvorstellung und Gespräch mit Olaf Bernau und Amadou Mbow (Mauretanien). Aufzeichung der medico-Veranstaltung vom 20.06.2022

Das Video wird erst nach dem Anklicken geladen. Dazu baut ihr Browser eine direkte Verbindung zu Youtube-Servern auf. Mehr Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die Bekämpfung von Fluchtursachen ist in Europa spätestens seit 2015 zu einer Art Mantra avanciert. Viele Politiker:innen versprechen sich davon eine deutliche Reduzierung der Ankunftszahlen afrikanischer Migrant:innen, auch in Verbindung mit einer immer stärkeren Überwachung der EU-Außengrenzen. In seinem neu erschienenen Buch „Brennpunkt Westafrika - Die Fluchtursachen und was Europa tun sollte“ (2022, C.H. Beck Verlag) widerspricht der Aktivist und Autor Olaf Bernau dieser Haltung vehement. Zusammen mit Amadou Mbow, Vorsitzender der Mauretanischen Vereinigung für Menschenrechte (Association Mauritanienne des Droits de l’Homme - AMDH) sowie langjähriger medico-Partner, und ausgehend von den zentralen Thesen des Buches, werden beide über die aktuelle Situation in Westafrika mit einem besonderen Fokus auf Mauretanien diskutieren. Es wird um das Erbe des Kolonialismus über die ersten Jahrzehnte nach der Unabhängigkeit bis in die Gegenwart gehen, über die systematische Benachteiligung der bäuerlichen Bevölkerung und die Rolle der fortschreitenden Klimakatastrophe.

mit:
Olaf Bernau (Autor und Aktivist)
Amadou Mbow (medico-Partner und Vorsitzender AMDH)

Veröffentlicht am 25. August 2022

Jetzt spenden!

 

Wir verwenden Cookies zur Bereitstellung und Verbesserung unserer Website. Weitere Informationen.