Sri Lanka Advocacy

Internetmagazin unterstützt Menschenrechtsaktivisten auf Sri Lanka

 

Sri Lanka Advocacy ist ein Internetmagazin und eine gemeinsame Initiative mehrerer Hilfs- und Entwicklungsorganisationen aus Deutschland. Das Netzwerk engagiert sich in Lobby- und Advocacy-Aktivitäten zur Durchsetzung und Verteidigung der Menschen- und Bürgerinnenrechte, insbesondere der Rechte der Kriegsgefangenen und -vertriebenen in Sri Lanka. Es unterstützt die Arbeit von Menschen- und Bürgerrechtsaktivistinnen auf Sri Lanka und streitet für die politische und juristische Aufarbeitung des dreißigjährigen Bürgerkriegs.

Sri Lanka Advocacy versucht, Öffentlichkeit zu schaffen: als erste Voraussetzung für einen langen Friedens-, Versöhnungs- und Demokratisierungsprozess.

Die weitere Entwicklung Sri Lankas ist unklar. Der fast dreißigjährige Bürgekrieg zwischen dem Staat der singhalesischen Mehrheit und der im Namen der tamilischen Minderheit kämpfenden Rebellen ist zu Ende. Die ‘Liberation Tigers of Tamil Eelam’ wurden besiegt, die amtierende Regierung in zwei aufeinander folgenden Wahlen diesen Jahres eindrucksvoll bestätigt. Dabei gaben – womit viel gesagt ist – im tamilischen Norden zuletzt nur 30% der Wahlberechtigten, im singhalesischen Süden nur knapp über 60% ihre Stimmen ab. Die Lage der Vertriebenen, der Flüchtlinge und der Insassen der großen und kleinen Internierungslager ist dramatisch. Das gilt besonders für die Kinder, auch für ehemaligen Kindersoldaten, die im krassen Widerspruch zur Kinderrechtsakonvention wie Erwachsene interniert werden. Dabei werden die sozialen und politischen Bürgerinnenrechte auch im singhalesischen Süden eingeschränkt, werden Oppositionelle, Menschenrechtsaktivistinnen, Journalist_innen behindert, verfolgt, entführt, ermordet. Zugleich macht sich in ganz Sri Lanka die globale ökonomische Krise bemerkbar.

Das Internetmagazin wird im monatlichen Wechsel bis zu zehn ausgewählte Beiträge zu Sri Lanka präsentieren, von denen einige eigens für uns erstellt werden. Zum Start wurden drei exklusiv für Sri Lanka Advocacy geführte Interviews zur aktuellen Lage, mit Dr. Paikiasothy Saravanamuttu, Leiter des Center for Policy Alternatives (CPA), Sarath Fernando, Moderator des Movement for National Land and Agricultural Reform (MONLAR), und mit der Frauenrechtsaktivistin Sharmila publiziert.


Veröffentlicht am

Mehr zum Thema

Demokratie in Sri Lanka
Das Menschrecht als Kern eines politischen Programms: In Sri Lanka hat ein Bündnis der Vielen einen Weg jenseits von Gewalt und Unterdrückung eröffnet. Weiterlesen

Über Gewalt und Verlust
Die Menschen, um die Qadri Ismail mit diesem Text trauert, starben in Sri Lanka, das seit Jahrzehnten von extremer politischer Gewalt heimgesucht wird. Weiterlesen

Offene Zukunft
Die Ära des Despoten Rajapaksa ist zu Ende. Nach dem Machtwechsel setzen medicos Partner weiter auf Demokratisierung und Gerechtigkeit. Weiterlesen

Online spenden!