Westsahara. (Foto: medico)
Projekte und Partner

Westsahara

1976 gründeten Sahrauis in ihrem Kampf für eine unabhängige Westsahara die Demokratische Arabische Republik Sahara. Bis heute aber ist die völkerrechtliche Anerkennung ausgeblieben. medico ist von Anfang an Teil der internationalen Hilfe für die Flüchtlingsrepublik. So werden die Selbstverwaltungsstrukturen in den Lagern in der algerischen Wüste gestärkt und die Öffentlichkeit für die Belange der Sahrauis sensibilisiert.

Saubere Energie?

Windige Geschäfte

Wie Marokko die Rohstoffe der besetzten Westsahara plündert – und auch Siemens profitiert. Weiterlesen

Westsahara

Vergessen und verkauft

Marokko unterstützt die deutsche Abschottungspolitik. Wie das die Lage der sahrauischen Flüchtlinge verschlechtert. Weiterlesen

Nachricht

29.09.2016 Flüchtlingsproteste gegen Siemens-Windparks

Seit Marokko in die Westsahara einmarschierte, muss die Hälfte der BewohnerInnen in Flüchtlingslagern leben. Auf dem geraubten Land baut der deutsche Konzern Siemens Windparks für die marokkanische Regierung.

Projekte und Partner

28.11.2016 Windige Geschäfte

Wie Marokko die Rohstoffe der besetzten Westsahara plündert – und auch Siemens profitiert.

22.03.2016 Vergessen und verkauft

Marokko unterstützt die deutsche Abschottungspolitik. Wie das die Lage der sahrauischen Flüchtlinge verschlechtert.

30.03.2010 Besuch in der Wüste

Es war eine Reise zu vertrauten Partnern in der Sahara, die wir seit Jahrzehnten kennen, genauer: zu den Lagern der sahaurischen Flüchtlinge im algerischen Sand, wo sich das Virtuelle und Reale mischen, und das seit Generationen schon.

Online spenden!