Mit Füßen getreten

Das Gesundheitssystem in Simbabwe

Ehrenamtliche GesundheitsarbeiterInnen der CWGH. (Foto: medico)

Der Zerfall des Gesundheitssystems in Simbabwe war vorhersehbar und wäre vermeidbar gewesen: Seit Jahren warnen lokale Gesundheitsorganisationen vor den Folgen der Vernachlässigung in der Gesundheitsversorgung. IhreWarnungen verhallten jedoch ungehört, die Regierung des Landes befasste sich mehr mit derMachterhaltung alsmit den Grundbedürfnissen der Bevölkerung...

schreibt Anne Jung von medico international in Dr.med.Mabuse 187 (September/Oktober 2010). Den vollständigen Artikel können Sie hier als PDF nachlesen.


Veröffentlicht am

    Mehr zum Thema

    Haltloses Geröll
    Wirbelsturm Idai hat die schleichende Katastrophe nur verschärft. Besuch in einem zerstörten Dorf. Eine Reportage. Weiterlesen

    Wege aus der Erstarrung
    Gemeindearbeit nach dem Wirbelsturm Idai. Weiterlesen

    Land unter
    Wirbelsturm Idai hat die chronische Gesundheitskrise in den betroffenen Ländern katastrophisch verschärft. Die Hilfe muss die Situation insgesamt verbessern. Weiterlesen

    Jetzt spenden!

     

    Wir verwenden Cookies zur Bereitstellung und Verbesserung unserer Website. Weitere Informationen.