Ein medico Spenderprojekt zum 30jährigen Jubiläum

Der Markt ordnet an:
Patentierung von Menschen
Klonierung, Normierung & Kopierung des Menschen
Genommanipulation
Keimbahnexperimente
Prädiktion
Ausbeutung indigenen Wissens
Genmanipuliertes Saatgut
Vernichtung der Artenvielfalt
Körperdesign
Angriff zur Zerstörung der Sinne
Manipulierung des Geschmacks
Zerfall aller Sozialsysteme & aller Solidarität

»DER GLOBALE MARKT WIRD DIE GESETZE DES HANDELNS BESTIMMEN«

Craig Venter, Projektleiter "Neues Leben im Labor"

Das Spenderprojekt / Unser Spenderprojekt

Auf der Höhe der 30jährigen medico Existenz: Ein neues Jahrtausend vor Augen. Die traurige Lage des bedrohten Menschen im Sinn. In armen wie in reichen Ländern. Weil in aller Welt patentiert, rationalisiert, kalkuliert, erfaßt, leistungsbezogen vermessen – und nun auch genetisch zugerichtet. Das ist das Bild vom heutigen Menschen.

Unser altes enges Bündnis mit den Spenderinnen & Spendern bedarf vielleicht eines neuen Beschlusses: Die neuesten Techniken des Human Engineering zu erkennen, zu begreifen, zu veröffentlichen, zu demonstrieren & und auf demokratische Weise das Maß dessen genau zu bestimmen, was wir wollen und was wir auf keinen Fall für menschengeeignet halten.

In Erwartung unglaublich rascher und schwer zu übersehender wissenschaftlicher Innovationen möchten wir eine WATCH-STATION einrichten. Ein Spenderprojekt, das sich konstituiert auf den Willenserklärungen der Spenderinnen & Spender. Praktisch geht das einfach: Sie stimmen schon nach der Lektüre dieses Doppelheftes durch Ihre Überweisung darüber ab, ob medico sich in Zukunft stärker als zuvor den Fragen der fortschreitenden Ausbeutung & Manipulierung der menschlichen Biosubstanz widmen soll. In Deutschland genauso wie bei den Mapuche in Chile, bei den Menschen in Chiapas, in Angola oder Mosambik. Ihre Zustimmung, die nicht nur die Form des Geldes haben muß, sondern auch die der schriftlichen oder mündlichen Versicherung, ist uns Anlaß, Ihre Orientierung in unserem Arbeitsprogramm zu verwirklichen. Damit die Spender das genau verfolgen können, versprechen wir Ihnen neben den Rundschreiben gelegentliche Extraberichte. Deren Vorschläge & Resultate wieder um Ihre Zustimmung bitten. Mehr noch: Wir stehen Ihnen unmittelbar zur Verfügung für Veranstaltungen & Diskussionen zum Thema an ihrem Ort. Übertrieben wäre auch nicht, wenn sich alle Beteiligten einmal gemeinsam am zentralen Ort treffen. Auf unsere Einladung hin.

Wir müssen ganz neue Koalitionen bilden, um den feinen Bogen unserer existentiellen Grundlage nicht aus den Augen zu verlieren.

Es liegt, was kommt, auch an uns allen. Dabei geht es um die Freiheitsfähigkeit des Menschen. Wir schlagen Ihnen ein neues INTERAKTIVES SPENDERPROJEKT vor. Eine Art Überprojekt: Eine Watch-Station, die wie eine Folie über unserer gesamten Arbeit liegen, die sensibel verfolgen soll, was sich am genetisch erfaßten Menschen ereignet – in unseren sämtlichen Entwicklungs- und Hilfsprojekten, die wir alle selbstverständlich weiterführen – wie bisher. Stimmen Sie ab! Schreiben Sie uns. Rufen Sie uns an. Und entscheiden Sie für das Projekt, seine Idee & seinen Inhalt, durch Ihre eindeutige Überweisung unter dem Stichwort: SPENDERPROJEKT.

Spendenkonten: 1800 Frankfurter Sparkasse (BLZ 500 502 01) 6999-508 Postbank Köln (BLZ 370 100 50)


Veröffentlicht am

    Jetzt spenden!

     

    Wir verwenden Cookies zur Bereitstellung und Verbesserung unserer Website. Weitere Informationen.