Sie können den Inhalt nicht lesen? Hier online ansehen.

medico_logo  

medico-Newsletter: The Climate must change


###USER_address###,

ungeheure Wassermassen wälzen sich derzeit durch Pakistan. Schmelzende Gletscher und der heftigste Monsunregen seit dreißig Jahren verwandeln Flüsse in reißende Ströme, die Leben und Infrastruktur in den Abgrund ziehen. Die Menschen in Pakistan zahlen auch den Preis für das, was weltweit falsch läuft, schreibt Thomas Rudhof-Seibert. Er zeigt die Hintergründe der Flutkatastrophe auf und beschreibt die Nothilfe unserer pakistanischen Partnerorganisationen für Menschen, die alles verloren haben.

Unterstützen Sie die Nothilfe in Pakistan mit einer Spende!

Mit zu wenig Wasser hat derweil Nordostsyrien zu kämpfen. Auch die Trockenheit in Rojava hat klimatische Ursachen, hinzu tritt allerdings die aggressive Politik der Türkei gegenüber der Selbstverwaltung in der Region. Wie der Zugang zu Wasser völkerrechtswidrig als Waffe eingesetzt wird, beschreibt Lukas Spelkus. Auch die aktuelle Folge unseres Podcasts "Global Trouble" beschäftigt sich mit Rojava, zehn Jahre nach Entstehung der Utopie im Kriegsgebiet.

Wie die Angriffe der Türkei ohne Konsequenzen bleiben, so auch die Repressalien der israelischen Regierung gegenüber Organisationen der palästinensischen Zivilgesellschaft, unter ihnen medico-Partner. Unrecht, das nichts kostet, nennt Riad Othman das.

Pandemie, Klimakatastrophe, Repression, Krieg. Die politischen Antworten auf die multiplen Krisenszenarien in der Welt sind mehr als unbefriedigend. Und solange sie zentrale Handelsbeziehungen und Eigentumsverhältnisse nicht in Frage stellen, wird es nicht nur keine soziale Gerechtigkeit geben, sondern wird die Welt in weiten Teilen schlicht unbewohnbar, schreibt Anne Jung. 

Anderswo ist die Suche nach Antworten weiter. Dass vieles, was uns derzeit bewegt auch ganz anders gehen könnte, zeigt der Verfassungsentwurf für Chile, über den am Sonntag in einem Referendum abgestimmt wird. Letzte Argumente für das "Apruebo", also die Zustimmung, liefert eine internationale Erklärung von Intellektuellen und Aktivist:innen aus über 25 Ländern, die wir veröffentlicht haben. Hier können auch Sie unterzeichnen.

Mit besten Grüßen
Moritz Krawinkel

PS: Verbinden Sie sich mit medico in den sozialen Medien

 
 

Pakistan

Die Flut, die nach der Hitze kam

Klima, Ökonomie, Politik: Pakistans Menschen zahlen auch den Preis für das, was weltweit falsch läuft. medico-Partner helfen den Betroffenen der Flutkatastrophe. Von Thomas Rudhof-Seibert

Weiterlesen

 
 

Nordostsyrien

Wasser als Waffe

Rojava droht auszutrocknen. Verantwortlich ist neben dem Klimawandel vor allem die Türkei, die Wasser in einem hybriden Krieg als Waffe einsetzt. Von Lukas Spelkus

Weiterlesen

Palästina

Unrecht, das nichts kostet

Das israelische Militär stürmt die Büros von sieben Organisationen der palästinensischen Zivilgesellschaft. Zwei dieser Organisationen sind langjährige medico-Partner. Von Riad Othman

Weiterlesen

 
 

Folge #7

Utopie im Kriegsgebiet

Rück- und Ausblick auf eine Region geprägt von Hoffnung, Selbstbestimmung und Solidarität. Mit Martin Glasenapp und Anita Starosta

Hier anhören

 
 

Pandemie, Klimakrise, Krieg

Wollsocken tragen ist nicht links

Solange zentrale Handelsbeziehungen und Eigentumsverhältnisse nicht in Frage gestellt werden, wird es nicht nur keine soziale Gerechtigkeit geben, sondern wird die Welt in weiten Teilen schlicht unbewohnbar. Von Anne Jung

Weiterlesen

 
 

Erklärung

Apruebo Internacional

Mit einer internationalen Erklärung unterstützen Intellektuelle und Aktivist:innen die Kampagne für eine neue Verfassung in Chile. Unter den Erstunterzeichner:innen sind Alberto Acosta, Verónica Gago, Ulrich Brand, Michael Hardt, Birgit Sauer, Antonio Negri, Stephan Lessenich und Jean Ziegler. Auch Sie können mitzeichnen!

Weiterlesen

 
 

Solidarität schenken!

Mit einer Fördermitgliedschaft als Geschenk ermöglichen Sie es uns, langfristige und nachhaltige Projektpartnerschaften einzugehen und unterstützen unsere unabhängige Öffentlichkeitsarbeit. 

Verschenken Sie eine Fördermitgliedschaft!

medico informiert Sie mehrmals im Jahr über aktuelle Projekte und Neuigkeiten.
Wenn Sie diese Informationen in Zukunft nicht mehr erhalten möchten, können Sie den Newsletter abbestellen.

KONTAKT

medico international
Lindleystr. 15
60314 Frankfurt
www.medico.de
info@medico.de

SPENDEN

Online Spenden
Spendeninformationen
IBAN: DE69 4306 0967 1018 8350 02
BIC: GENODEM1GLS

DZI
© 2022 medico / Projekte / Kontakt / Impressum
Facebook Youtube Instagram Twitter medico-Blog