21.05.2019  Zürich

Hilfe? Hilfe!

event.title
Lesung und Gespräch mit Thomas Gebauer

Hilfe ist Ausdruck menschlicher Solidarität und Empathie.
Doch ist Hilfe überhaupt geeignet, Ungerechtigkeit und Ungleichheit zu bekämpfen?

Der Menschenrechtsaktivist Thomas Gebauer und der Schriftsteller Ilja Trojanow haben in Pakistan, Kenia, Sierra Leone und Guatemala und weiteren Ländern verschiedene Ansätze von Hilfe recherchiert und zeigen, was funktioniert und was nicht: von der Wohltätigkeit der Superreichen, wie Bill und Melinda Gates, über staatliche Unterstützungsprojekte bis hin zu beeindruckenden lokalen Initiativen.

Die Autoren kritisieren und analysieren den Zustand unserer Welt und der profitgetriebenen Verwertung von Menschen und Ressourcen scharf. Sie machen aber auch Hoffnung durch das Aufzeigen von Beispielen und Wegen, wie es anders gehen kann und rufen auf zum Kampf gegen die strukturellen Ursachen von Ungleichheit.

«Hilfe, die Not und Unmündigkeit nachhaltig überwinden will, muss auf gesellschaftliche Verhältnisse
drängen, in denen niemand mehr von wohltätigen Aktionen abhängig ist.»
Thomas Gebauer

Thomas Gebauer: Menschenrechtsaktivist, Geschäftsführer der Stiftung medico international Deutschland
Eine Veranstaltung von: Redaktion WIDERSPRUCH, WOZ und medico international schweiz
Moderation: Maja Hess und Nina Schneider, Vorstand medico international schweiz

21.05.2019 Zürich
19:00 Uhr
Buchhandlung Sphères
Hardturmstrasse 66
8005 Zürich

iCalendar
Diesen Termin in meinen Kalender übernehmen

 

Jetzt spenden!

 

Wir verwenden Cookies zur Bereitstellung und Verbesserung unserer Website. Weitere Informationen.