11.10.2018  Frankfurt

Hilflose Helfer? NGOs in Krisengebieten

event.title
Oft sind NGOs die ersten, die in Krisengebieten konkrete Hilfe leisten. Doch was für eine Hilfe hilft wirklich?

Gespräch (Deutsch/Französisch)

Zelte, Wasser, Kleidung: Oft sind NGOs die ersten, die in Krisengebieten konkrete Hilfe leisten. Doch nicht selten wird ihr Einsatz begleitet von Missmanagement und fehlender Nachhaltigkeit. Als prominentestes Beispiel gilt die „NGO-Republik“ Haiti, die noch heute mit den Folgen dieser Einsätze zu kämpfen hat. Was für eine Hilfe hilft wirklich?

Mit: Kettly Mars (Haiti), Schriftstellerin, zuletzt erschien „Ich bin am Leben“ (Litradukt 2015)

Dr. Monika Krause (England), lehrt Soziologie an der London School of Economics and Political Science, zuletzt erschien “Das gute Projekt. Humanitäre Hilfsorganisationen und die Fragmentierung der Vernunft.“ (Hamburger Edition 2017).

Thomas Gebauer (Deutschland), Geschäftsführer von medico international, soeben erschien "Hilfe? Hilfe! Wege aus der globalen Krise" (Fischer 2018)

Moderation: Marc Engelhardt (Schweiz), Autor, Journalist und Herausgeber, zuletzt erschien „Weltgemeinschaft am Abgrund: Warum wir eine starke UNO brauchen“ (Ch. Links 2018)

Kooperation: Frankfurter Buchmesse, Litprom e.V.

 

Ort: Salon, Halle 4.1 B81 auf der Frankfurter Buchmesse

11.10.2018 Frankfurt
16:00 Uhr
Buchmesse Frankfurt
Ludwig-Erhard-Anlage 1
60327 Frankfurt

iCalendar
Diesen Termin in meinen Kalender übernehmen

 

Jetzt spenden!