25.05. - 27.05.2018  Berlin

Internationale Tagung: Emanzipation

Die Konferenz versucht, den Geist des weltgeschichtlichen Ereignisses des Mai 1968 über eine Aktualisierung zentraler Begriffe zu erinnern. medico verantwortet drei Kolloquien zu den Begriffen Emanzipation, Solidarität und Öffentlichkeit.

Die Konferenz versucht, den Geist des weltgeschichtlichen Ereignisses des Mai 1968 über eine Aktualisierung zentraler Begriffe zu erinnern. Leitend ist dabei der Begriff der Emanzipation. Dazu werden mehrere große Paneldiskussionen sowie eine Vielzahl von Kolloquien vorbereitet. medico verantwortet drei Kolloquien, in denen die Begriffe Emanzipation, Solidarität und Öffentlichkeit diskutiert werden sollen. Dabei folgen wir der Frage, was uns diese drei Begriffe unter den zunehmend katastrophischen Tendenzen unserer Epoche zu sagen haben.

Eine Kooperation mit dem Institut für Philosophie, Lehrstuhl für Praktische Philosophie und Sozialphilosophie, Rahel Jaeggi, der Humboldt-Universität zu Berlin.

Weitere Informationen folgen hier auf der Webseite der HU zur Tagung.

50 Jahre medico international

Seit 1968 leistet die Frankfurter Hilfs- und Menschenrechtsorganisation medico international Hilfe für Menschen in Not und streitet für das Recht auf Gesundheit. 2018 ist für medico gleich in zweifacher Hinsicht ein besonderes Jahr. Wir begehen ein rundes Jubiläum, und wir eröffnen das medico-Haus im Frankfurter Osthafenviertel. Mit Ausstellungen, Podiumsdiskussionen, Lesungen und Musikveranstaltungen wollen wir in den kommenden Monaten zeigen: Die Welt ist groß und Rettung lauert überall!

25.05. - 27.05.2018 Berlin
Humboldt-Universität zu Berlin
Unter den Linden 6
10099 Berlin

iCalendar
Diesen Termin in meinen Kalender übernehmen

 

Jetzt spenden!