15.02.2018  Frankfurt

Ausstellungseröffnung: Behind Closed Doors

event.title
Ausstellung mit Fotografien von Geflüchteten im Libanon. Wie leben Geflüchtete? Wie sieht ihr Alltag aus? Welche Hoffnungen und Wünsche haben sie? Wie kann Zusammenleben gestaltet werden?

Geflüchtete und Jugendliche aus Frankfurt kommen in einem Fotoworkshop mit dem Künstlerinnenkollektiv Jungleye zusammen, teilen ihre Erfahrungen und Wünsche. Mit ihren verschiedenen Ansichten, Erinnerungen und Vorstellungen schaffen sie gemeinsam ein neues Gesicht Europas.

Die im Workshop entstehenden Collagen ergänzen die Ausstellung mit Fotografien von Geflüchteten im Libanon. In einem Fotoprojekt ermöglichten der libanesische medico-Partner Amel und Jungleye syrischen Frauen und Kindern, ihre Realität zu zeigen. Hier wie dort geben die Fotos Antwort auf Fragen wie: Wie leben Geflüchtete? Wie sieht ihr Alltag aus? Welche Hoffnungen und Wünsche haben sie? Wie kann Zusammenleben gestaltet werden?

Direkt im Anschluss an die Eröffnung Podiumsdiskussion: Stadt der Zukunft. Stadt für alle?

Die Ausstellung ist nach Anmeldung per Email an info@ medico.de oder telefonisch unter 069/944 38-0 zugänglich vom 19.-23.2. und 26.2.-2.3.2018 jeweils 10-16 Uhr.

50 Jahre medico international

Seit 1968 leistet die Frankfurter Hilfs- und Menschenrechtsorganisation medico international Hilfe für Menschen in Not und streitet für das Recht auf Gesundheit. 2018 ist für medico gleich in zweifacher Hinsicht ein besonderes Jahr. Wir begehen ein rundes Jubiläum, und wir eröffnen das medico-Haus im Frankfurter Osthafenviertel. Mit Ausstellungen, Podiumsdiskussionen, Lesungen und Musikveranstaltungen wollen wir in den kommenden Monaten zeigen: Die Welt ist groß und Rettung lauert überall!

15.02.2018 Frankfurt
18:00 Uhr
medico international
Lindleystraße 15
60314 Frankfurt

iCalendar
Diesen Termin in meinen Kalender übernehmen

 

Jetzt spenden!

 

Wir verwenden Cookies zur Bereitstellung und Verbesserung unserer Website. Weitere Informationen.