26.02.2018 | Solingen

Warum Menschen fliehen

Globale Zusammenhänge und lokale Auswirkungen von Flucht und Migration

Details

27.02.2018 | Frankfurt

Effektiv helfen – aber wie?

Fairer Handel, Spenden, effektiver Altruismus: Möglichkeiten die Welt zu verbessern

Details

01.03.2018 | Frankfurt

50 Jahre „Recht auf Stadt“ (1968)

50 Jahre „Recht auf Stadt“ (1968)

Henri Lefebvres Grundlagenwerk über die moderne Stadt revisited. Inwiefern verfügt die Stadt heute über Potenzial, das zu einer emanzipierten urbanen Gesellschaft führen kann?

Details

12.03.2018 | Frankfurt

Kein Weg zurück? Perspektiven auf die syrische Revolution

Kein Weg zurück? Perspektiven auf die syrische Revolution

Viele SyrerInnen sind nicht bloß Geflüchtete aus humanitären Gründen, sondern waren 2011 als AktivistInnen Teil der syrischen Revolution. Aus verschiedenen Perspektiven erläutern die Diskutanten ihre Sicht auf die syrische Revolution.

Details

21.03.2018 | Berlin

Im Würgegriff. Die WHO am Scheideweg - Armut und Gesundheit 2018

Im Würgegriff. Die WHO am Scheideweg - Armut und Gesundheit 2018

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) steht im Jahr ihres 70-jährigen Bestehens an einem Scheideweg. Auf dem Spiel stehen ihre Eigenständigkeit, ihre Legitimität und ihre Befähigung, weiterhin die führende Institution für globale Gesundheit zu bleiben.

Details

29.03.2018 | Nürnberg

Film: Dil Leyla

Film und Gespräch zur Situation im Südosten der Türkei.

Details

28.04.2018 | Frankfurt

The Poetry Project: Unter den Trümmern des Krieges

The Poetry Project: Unter den Trümmern des Krieges

Jugendliche aus Afghanistan und Iran tragen eigene Gedichte vor über Todesangst, Sehnsucht und Fremdheit. Ilija Trojanow liest die deutschen Übersetzungen.

Details

04.05.2018 | Freiburg

Fachtag: Flucht, Trauma, Selbstermächtigung - Perspektiven der Sozialen Arbeit

Von der Verfolgung im Herkunftsland über die Fluchtwege sowie die Ankunft und das Leben in Deutschland sind Flucht und Exil für viele Geflüchtete mit traumatischen Erfahrungen verbunden.

Details

25.05. - 27.05.2018 | Berlin

Internationale Tagung: Emanzipation

Die Konferenz versucht, den Geist des weltgeschichtlichen Ereignisses des Mai 1968 über eine Aktualisierung zentraler Begriffe zu erinnern. medico verantwortet drei Kolloquien zu den Begriffen Emanzipation, Solidarität und Öffentlichkeit.

Details

26.05.2018 | Berlin

medico feiert in Berlin!

medico feiert in Berlin!

Am 26. Mai feiert medico international 50jähriges Jubiläum in Berlin in der Urania.

Details

01.06.2018 | Frankfurt

Ausstellungseröffnung: Was und wie erinnern?

Ausstellungseröffnung: Was und wie erinnern?

Kriegsüberlebende und Geflüchtete in Afghanistan und Deutschland denken zurück. Ergänzt um Exponate aus der „Bibliothek der Generationen“, einem künstlerischen Erinnerungsprojekt im Historischen Museum Frankfurt.

Details

04.08.2018 | Frankfurt

medico-Sommerfest

medico-Sommerfest

Kabarett, Musik, Info- und Essensstände. Mit Georg Schramm, Urban Priol u.v.m.

Details

29.08.2018 | Frankfurt

Ausstellungseröffnung: Yallah!? Über die Balkanroute

Ausstellungseröffnung: Yallah!? Über die Balkanroute

Was vom „langen Sommer der Migration“ bleibt. Die Ausstellung rückt die Flüchtlinge in den Vordergrund und zeigt mit zahlreichen Audio- und Videoaufnahmen und Kunstwerken ihre Sichtweisen auf Migration und Europa.

Details

20.10.2018 | Frankfurt

Tagung: Trauma und Resilienz in Zeiten globaler Selbstoptimierung

Ein transnationaler Austausch mit AkteurInnen der psychosozialen Arbeit aus dem Nahen Osten, Afrika und Europa über kritisch emanzipatorische Konzepte in der psychosozialen Arbeit.

Details

 

Jetzt spenden!