Sie können den Inhalt nicht lesen? Hier online ansehen.

medico_logo  

medico-Newsletter: Europa ist eine Migrantin

medico-Newsletter: Europa ist eine Migrantin


###USER_address###,

von Zeus aus dem heutigen Libanon entführt und dann den namenlosen Kontinent nach ihr benannt: Europa ist eine Migrantin. Manchmal kann die Mythologie dazu dienen, die Perspektive auf die Gegenwart geradezurücken. Und die könnte weiter entfernt kaum sein vom Mythos: Europas Umgang mit den Migrierenden – sei es vorgelagert in der Sahelzone, auf dem Mittelmeer oder in den griechischen Lagern – verrät längst alle Werte, die der Kontinent noch immer für sich reklamiert. Menschenrechte nur für Europäer_innen. Aber "Sicherheit und Demokratie in Europa lassen sich nicht aufrechterhalten, indem sie andernorts eingeschränkt werden", schreibt medico-Migrationsreferentin Ramona Lenz in einem Gastbeitrag für die Frankfurter Rundschau.

Die Rechte gewinnt derzeit mit ausgrenzenden, autoritären Scheinantworten auf Fragen, die unsere Lebensweise, unser Wirtschaftsmodell und unsere Politik stellen. Wenn wir dem etwas entgegensetzen wollen, braucht es echte Antworten von links: Demokratisierung, Offenheit, Sicherheit und Menschenrechte für alle. Wie das aussehen kann, diskutieren wir auch am Donnerstag und Freitag auf dem medico-Stiftungssymposium. Und dafür demonstrieren wir am Sonntag.

Viele Grüße
Moritz Krawinkel

PS: Unterstützen Sie die Arbeit von medico und unseren Partnerorganisationen langfristig: Werden Sie Fördermitglied oder – wenn Sie es schon sind – verschenken Sie eine Fördermitgliedschaft!

Demokratie in der Krise

Symposium

Symposium Demokratie in der Krise

Was hindert die kritische Öffentlichkeit, das politische Denken zu erneuern? U.a. mit Georg Seeßlen, Sabine Hark, Boniface Mabanza, Elsa Koester. Am 16. + 17. Mai 2019 in Frankfurt.

Alle Infos & Anmeldung...

Letzter Aufruf: Idlib

Syrien

Letzter Aufruf: Idlib

Wieder tote Zivilisten, wieder 12 zerstörte Kliniken, die bewusst attackiert wurden, wieder Menschen auf der Flucht. Nichts Neues in Syrien im neunten Jahr des Krieges. Von Till Küster

Weiterlesen...

Fatale Eskalation

Venezuela

Fatale Eskalation

Die Strategie der Opposition ist brandgefährlich und schränkt die Möglichkeiten zur Erneuerung eines linken Projekts in Venezuela weiter ein. Von Moritz Krawinkel

Weiterlesen...

Jedes Mittel ist recht

Sahelregion

Jedes Mittel ist recht

Was steckt hinter der Politik der Bundesregierung in der Sahelzone? Wer wird da beschützt? Der Gastbeitrag von Ramona Lenz in der Frankfurter Rundschau.

Weiterlesen...

Empathie statt Identifikation

Nahostkonflikt

Empathie statt Identifikation

Zur Antisemitismusdebatte, für die Wahrnehmung einer palästinensischen Sprechposition. Von Riad Othman

Weiterlesen...

1 Europa für alle

Vor der Europawahl

Vor der Europawahl 1 Europa für alle

"Rückschritte in Europa, Nationalismus, Rassismus und Hass sind nicht nur tödlich für die europäischen Gesellschaften selbst, sondern auch für unsere Suche nach internationaler Solidarität mit den Kämpfen für Demokratie weltweit."
Mónica López Baltodano, nicaraguaruanische medico-Partnerin, z.Zt. im costaricanischen Exil

Deshalb demonstrieren wir am 19. Mai für 1 Europa für alle.

Unterstützen Sie medico langfristig!

Solidarität kennt keine Obergrenze

Solidarität kennt keine Obergrenze Unterstützen Sie medico langfristig!

Mit Ihrer Fördermitgliedschaft ermöglichen Sie es uns, langfristige und nachhaltige Projektpartnerschaften einzugehen und unterstützen unsere unabhängige Öffentlichkeitsarbeit.

Werden Sie Fördermitglied!

medico informiert Sie mehrmals im Jahr über aktuelle Projekte und Neuigkeiten.
Wenn Sie diese Informationen in Zukunft nicht mehr erhalten möchten, können Sie den Newsletter abbestellen.

KONTAKT

medico international
Lindleystr. 15
60314 Frankfurt
www.medico.de
info@medico.de

SPENDEN

Online Spenden
Spendeninformationen
IBAN: DE21 5005 0201 0000 0018 00
BIC: HELADEF1822

DZI
© 2019 medico / Projekte / Kontakt / Impressum
Facebook Youtube diaspora Instagram Twitter medico-Blog