Fotos und Bericht

Mörderische Textilindustrie

Im Juni 2013, sieben Wochen nach dem Einsturz von Rana Plaza hat der Südasien-Referent von medico, Thomas Seibert, mit dem Fotografen Gordon Welters die Unglücksstelle in Savar und Überlebende besucht.

 


Veröffentlicht am

Mehr zum Thema

Hilfe für die Rohingya
Die Zahl der nach Bangladesch flüchtenden Rohingya liegt jetzt bei 400.000. medico unterstützt seinen Partner vor Ort in der Not- und Soforthilfe und ruft zu Spenden auf. Weiterlesen

In den Lagern der Rohingya
„Das Leiden der Leute ist unbeschreiblich“, schreibt Dr. Kadir vom medico-Partner GK in Bangladesch. Seine Organisation leistet mit medico-Mitteln Nothilfe für tausende vertriebene Rohingya. Weiterlesen

Die Verachteten
Über hunderttausend Rohingya fliehen vor Massenmord und Vertreibung in Myanmar. Thomas Seibert über eine postkoloniale Tragödie und die Nothilfe der medico-Partner in Bangladesch. Weiterlesen

Online spenden!