Meine Bestellung (0 Artikel)

medico-Reports

medico-Report 21: Der Preis der Versöhnung

96 Seiten, 1998

Thema des medico-Reports ist die südafrikanische Wahrheitskommission, deren Arbeit 1998 zu Ende ging und der durch sie moderierte »Versöhnungs«-Prozeß im Nach-Apartheid-Südafrika. Damit ist zugleich der Verlauf des Transformationsprozesses nach dem Ende des Befreiungskampfes, seine historische Entstehung, sein Verlauf und seine Funktion angesprochen. 

Der »Versöhnungs«-Prozeß kann als Resultat und als Moment des Übergangs begriffen werden. Er schafft Legitimität im Aufbau des neuen Staates und der Herausbildung einer neuen gesellschaftlichen Hegemonie, belastet mit der Hypothek einer ›unvollendeten‹ Revolution, die in der neoliberalen Modernisierung und im durchgeführten Anschluß Südafrikas an den globalisierten Kapitalismus zu verenden droht. 

Der Akzent der Zusammenstellung von Texten und Interviews liegt auf der Frage nach den Möglichkeiten und Bedingungen, diesen Prozeß umzukehren, eine andere Dynamik zu entfalten: Versöhnung an die Herstellung von Gerechtigkeit zu binden, eine Gerechtigkeit, die auch materiell herzustellen wäre.

Mit Interviews und Beiträgen u.a. von Mahmood Mamdani, Usche Merk, Njabulo Ndebele und Steven Robins.

 

7,-

Online spenden!