Meine Bestellung (0 Artikel)

Allgemeines

WeltRisikoBericht 2014 - Schwerpunkt: Risikoraum Stadt

74 Seiten, kostenlos

Ob extreme Naturereignisse für Menschen zur Gefahr werden, hängt nicht alleine von ihrer Intensität ab. Entscheidend ist auch, wie verwundbar die Gesellschaft ist, auf die sie treffen. Aus dieser Vulnerabilität und der Exposition gegenüber Naturgefahren errechnet der WeltRisikoIndex das Katastrophenrisiko – anlässlich des Schwerpunktthemas „Risikoraum Stadt“ in diesem Jahr erstmals auch gesondert für urbane Räume.

Die Erfahrung des Erdbebens in Port-au-Prince, das mit seinen mehr als 300.000 Toten auch Folge eines der Armut geschuldeten Urbanisierungsprozesses ist, macht die Herausforderung für die Arbeit von Hilfsorganisationen deutlich. Die Mitgliedsorganisationen des Bündnis Entwicklung Hilft, darunter auch medico international, zeigen in dem Bericht mit analytischen Texten und konkreten Beispielen ihrer Arbeit die Probleme und Handlungsmöglichkeiten im Rahmen dieses Prozesses auf. Die UN-Universität liefert dazu noch aufbereitete Zahlen und Daten.

 

 

Online spenden!