Dossier

Ebola

Welche Folgen hat die Epidemie für die Menschen in der Region bis heute? Woher kam Ebola? Was haben die medico-Partner in Sierra Leone gemacht? Und wie müsste eine ernsthafte Reaktion der internationalen Gemeinschaft auf die Gesundheitsheitskrise aussehen?

Die Ebola Epidemie hat soziale und politische Ursachen, die angegangen werden müssen. (Foto: Benedicte Kurzen / NOOR)
Sierra Leone

Geheilt, aber nicht gesund

Seit Ende 2015 gilt die Ebola-Epidemie in Sierra Leone als besiegt. Noch immer aber leiden Menschen und Land unter den Folgen. Weiterlesen

Analyse

Woher kommt Ebola?

Krankenstation in Sierra Leone: Schlecht ausgestattete Gesundheitssysteme sind eine der Ursachen der aktuellen Epidemie in Westafrika. (Foto: IHH CC-BY)

Die Ebola-Epidemie wurde durch Armut und die schonungslose Ausbeutung der Umwelt und der natürlichen Rohstoffe in der Region verursacht. Weiterlesen

Weltgesundheit

Die WHO in der (Ebola-) Krise

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) als Schuldige auszumachen, ist zu Zeiten der Ebola-Krise en vogue. „Zu langsam, zu uneffektiv“ - so das Mantra in den Medien. Doch die WHO als allein Verantwortliche in der derzeitigen Ebola Krise in Haftung nehmen zu wollen, greift zu kurz. Weiterlesen

Westafrika

Ausgrenzung ist die Seuche

Ebola ist mehr als eine Krankheit: Die Epidemie ist Ausdruck krank machender Verhältnisse. Eine jahrzehntelange nationale und internationale Politik, in der die elementaren Bedürfnisse der Bevölkerung vernachlässigt wurden, schaffte für den tödlichen Virus die besten Voraussetzungen, sich zu verbreiten. Weiterlesen

Position

Fünf Aufgaben der globalen Gesundheitspolitik in der Ebolakrise

Die Ebola-Epidemie legt nicht nur die Schwächen der Gesundheitssysteme Westafrikas bloß, auch die Probleme der aktuellen internationalen Gesundheitspolitik werden uns vor Augen geführt. Ein Paradigmenwechsel ist nötig. Fünf Ansatzpunkte für die Neugestaltung globaler Gesundheitspolitik. Weiterlesen

Interview

Die Seuche der Armut bleibt

Ebola hat Sierra Leone in Angst versetzt und auch wirtschaftlich gelähmt. Nun geht es, so Abu Brima, darum, die soziale Härte der Post-Ebola-Phase anzugehen. Weiterlesen

Kampf gegen Ebola

Eine Frage der Menschenrechte

Über die Ursachen der Ebola-Epidemie und den Einsatz des medico-Partners NMJD in Sierra Leone für Aufklärung und gegen Ausgrenzung. Weiterlesen

Audios der medico-Podien

Armut & Gesundheit 2015

Auf dem 20. Kongress "Armut und Gesundheit" Anfang März hat medico drei Podien zu den Hintergründen und Folgen der Ebola-Epidemie organisiert. Weiterlesen

Interview

"Ebola hat die Schwäche unseres Gesundheitssystems aufgezeigt"

Ein Interview mit Denis Ngotho Lansana, Project-Manager des medico-Partners Network Movement for Justice and Development (NMJD) in Kenema, Sierra Leone. Weiterlesen

Interview

Über die strukturellen Ursachen der Ebola-Epidemie in Westafrika

Landgrabbing, Armut und Ungleichheit: Der aktuelle Ebola-Ausbruch in Westafrika ist die größte Epidemie seit der Entdeckung des Virus im Jahr 1976. Interview mit medico über die strukturellen Ursachen der Epidemie, Perspektiven der akuten Nothilfe und die Chancen im Kampf gegen vernachlässigte Krankheiten wie Ebola. Weiterlesen


Online spenden!