04.03.2010 medico-Nothilfe in Bangladesh

Die im Südosten Bangladeschs liegenden Chittagong Hill Tracts werden traditionell von indigenen Stämmen bewohnt. Ungefähr 600.000 Indigene leben heute in diesem Gebiet. Seit der Unabhängigkeit Bangladeschs schwelt dort jedoch ein Konflikt zwischen den indigenen Völkern und bengalischen Siedlern, der nun erneut eskalierte.

14.01.2010 Die Gesundheitskooperative von Dhaka

medico international und Gonoshasthaya Kendra starten ein gemeinsames Pilotprojekt zur Gesundheitsabsicherung von Menschen im informellen Sektor.

26.03.2009 Die Krise als Chance

Bangladesh: Der Privatisierungsdruck auf Länder wie Bangladesh wird abnehmen, vielleicht kann es dann endlich gelingen, den öffentlichen Sektor so zu reformieren, dass er funktioniert. Ein Interview mit Zafrullah Chowdhury von der Gesundheitsorganisation Gonoshastaya Kendra (GK)

03.12.2008 Hilfe zur Selbsthilfe

Gegen die Armut und Krankheiten auf der Welt sind eigentlich alle. Die Vereinten Nationen (UN), die Weltbank, die deutsche Bundesregierung, die großen Hilfsorganisationen und der Internationale Währungsfonds (IWF). Sie alle teilen die im Jahr 2000...

19.11.2007 Ärzte-Teams aus Bangladesh in der Krisenregion unterwegs

Mit GK unterstützt medico international einen langjährigen Partner in Bangladesh, der sehr viel Erfahrung in der Durchführung von Präventions- und Nothilfe-Maßnahmen hat. Seit seiner Gründung in den siebziger Jahren arbeitet GK in der...