23.08.2012 Nothilfe und psychosozialer Beistand für Opfer sexualisierter Gewalt

Die militärische Zuspitzung der politischen Krise in Mali und die Machtübernahme radikalreligiöser islamistischer Milizen im Norden Malis hat unter der Zivilbevölkerung eine Fluchtwelle ausgelöst. Dem malischen medico-Partner AME liegen zahlreiche Berichte von Vergewaltigungen als Kriegswaffe vor. Unsere Partner helfen nun in Bamako betroffenen Mädchen und Frauen, das Erlebte zu verarbeiten und durch die Bereitstellung wichtiger Soforthilfen ein wenig Sicherheit und Ruhe zu verschaffen.

30.03.2010 Ein Gasthaus in Bamako

Über eine Bildungsreise der etwas anderen Art nach Afrika.

09.07.2009 "Zurückzukehren ist etwas anderes als zu bleiben"

Mali: Der Alptraum Abschiebung endet nicht im Herkunftsland. Interview mit Mahamadou Keita von der AME, der malischen Organisation der Abgeschobenen.

27.09.2008 Westafrika – Migration: Vollkommen auf uns zurückgeworfen

Mali ist durch seine geographische Lage ein Drehkreuz abgeschobener Migranten in Westafrika geworden. Die malische Selbsthilfeorganisation der Ausgewiesenen (Association Malienne des Expulsés – AME) ist nicht nur am Flughafen Bamako und in der...

01.04.2008 Westafrika: Die Freiheit, die wir meinen

Nur wer sich das Recht nimmt, über Grenzen zu gehen, begegnet dem Anderen - aber für manche Menschen sind Grenzen unpassierbar. Wie in Mali eine mutige Zivilgesellschaft versucht, den Bann der Freihandelsglobalisierung zu brechen. Von Martin Glasenapp.