01.12.2011 Katastrophe der guten Intentionen

"Bereitet euch auf einen schweren Anblick vor!", sagt uns Yoléne Gilles vor dem Frauengefängnis von Port-au-Prince. Yoléne und ihre Kollegen der Menschenrechtsorganisation RNDDH besuchen es regelmäßig, um eine öffentliche Kontrolle über den Umgang...

11.08.2011 Umweltschutz = Katastrophenschutz

Die fast vollständige Entwaldung der Region führt zur weiteren Abnahme des fruchtbaren Bodens. Eine Wiederaufforstung ist dringend erforderlich, um der daraus resultierenden Nahrungsmittelunsicherheit und Anfälligkeit für Naturkatastrophen entgegen zu wirken.

11.08.2011 Frauen-EmPOWERment

In einer kommunalen Sektion von Léogâne, dem Epizentrum des Erdbebens von 2010, leben relativ verstreut etwa 35.000 mehrheitlich junge Menschen, die keine Ausbildung haben und über keine, bzw. sehr geringe Schulbildung verfügen. Letzteres gilt...

12.01.2011 Mehr als eine Brücke

Dass im Mittelpunkt von Projektmaßnahmen nach einem Erdbeben Bautätigkeiten stehen, ist einleuchtend. Fast zu einleuchtend. Denn nach solchen Katastrophen passiert es häufig, dass eilig hingestellte Bauten nach der ersten Not nicht mehr genutzt...

12.01.2011 Mehr als eine Krankenstation

Nach dem Erdbeben flohen 160.000 Menschen aus den betroffenen Regionen in das Departement Artibonite zu ihren Verwandten und Bekannten. Artibonite selbst war von diesem Erdbeben nicht betroffen. Ein strukturelles Erdbeben zuvor hatte allerdings...